Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Game-Tipp: „Luigi's Mansion 3“
Lifestyle 1 2 Min. 04.11.2019

Game-Tipp: „Luigi's Mansion 3“

Ein Glück, dass Luigi seine Wunderwaffe dabei hat ...

Game-Tipp: „Luigi's Mansion 3“

Ein Glück, dass Luigi seine Wunderwaffe dabei hat ...
Foto: Hersteller
Lifestyle 1 2 Min. 04.11.2019

Game-Tipp: „Luigi's Mansion 3“

Ein Spaß für Groß und Klein: Luigi muss in „Luigi's Mansion 3“ erneut Bruder Mario und dessen Freunde aus einer Geistervilla retten.

von Matthias Probst

Bereits zum dritten Mal muss Nintendos Luigi in die Rolle des Geisterjägers schlüpfen – obwohl er doch der größte Hasenfuß auf diesem Planeten ist. Dieses Mal ist es eine mysteriöse Einladung in ein schickes Luxushotel, die Mario und seine Freunde in die Fänge der Übeltäter lockt. „Luigi's Mansion 3“ richtet sich in erster Linie an jüngere Spieler oder Fans der ersten beiden Titel. Keine Sorge: Die Vorgänger muss man nicht gespielt haben, um im dritten Teil seinen Spaß zu haben. Die Geschichte ist völlig unabhängig erzählt. Wer jedoch schon einen der vorherigen Teile kennt, wird sich hier gleich wie zu Hause fühlen.


Ersatz für Mario
Game-Tipp „Team Sonic Racing“ – der blaue Kult-Igel macht seinen Job hinter dem Lenkrad erstaunlich gut

Jagd mit dem Schreckweg F-LU

Den Kern des Spiels macht die Geschichte rund um das Verschwinden der befreundeten Truppe aus. Luigi wacht nachts nach einem Schrei von Prinzessin Peach auf und muss feststellen, dass seine Freunde entführt wurden. Ein Glück, dass Luigi über ein sehr praktisches Gerät verfügt: Der sogenannte Schreckweg F-LU ist die moderne Version eines Photonenstrahlers: Mit dieser Wunderwaffe kann der grün gekleidete Klempner nicht nur Geister einsaugen, sondern auch jede Menge Rätsel lösen oder Unfug treiben. Der Spieler begleitet Luigi aus einer Ansicht, die einem Blick in ein Puppenspielhaus ähnelt.

Geisterjäger müssen sich von einem ins nächste Stockwerk vorkämpfen. So gilt es Geister ausfindig zu machen, sie mit dem Licht der Taschenlampe zu betäuben und sie anschließend sicher im Container zu verstauen. Auch gerätselt wird auf jeder Etage: Es gilt, Möbelstücke aus dem Weg zu räumen, Schlüssel zu finden oder scheinbar unerreichbare Gebiete zu betreten. Doch manche Kopfnüsse sind alleine nicht zu bewältigen. Zum Glück ist Hilfe zur Stelle: Per Knopfdruck kann der furchtsame Held Luigi seinen Glibber-Doppelgänger Fluigi entstehen lassen. Dieser wandelnde Wackelpudding kann unbeschadet durch Stacheln laufen, sich durch Röhren quetschen oder mal eben einen Maschendrahtzaun durchqueren. Im Einzelspielermodus wechselt der Spieler per Tastendruck zwischen den beiden Charakteren hin und her. Im Koop-Modus übernimmt jeder Spieler eine der beiden Figuren.

Die Geistervilla hält einige Überraschungen bereit.
Die Geistervilla hält einige Überraschungen bereit.
Foto: Hersteller

Neben den manchmal schon recht kniffligen Rätseln überzeugt in „Luigi's Mansion 3“ auch das Leveldesign: Jedes Stockwerk behandelt ein gewisses Thema. Vom Kerker über eine Disco oder ein Nerd-Museum bis hin zu einer Pyramide oder der Besuch auf einem Piratenschiff hält diese Geistervilla einige Überraschungen bereit. Und zur Krönung wartet am Ende einer jeden Etage ein herausfordernder Kampf gegen einen Boss-Geist.

Cooler Multiplayer-Modus

Wer nach der unterhaltsamen Kampagne immer noch nicht das Fürchten gelernt hat, kann sich im Multiplayer-Modus austoben. Zwei Varianten liefert Nintendo hier: Im Wirrwarr-Modus können bis zu acht Spieler auf vier Switch-Konsolen gleichzeitig auf die Jagd gehen. Dabei müssen die Teilnehmer gemeinsam Herausforderungen bestehen, um sich von Etage zu Etage vorzukämpfen. Beispielsweise sollen Münzen gesammelt, Freunde gefunden oder Geister aufgesaugt werden – alles unter einem strengen Zeitlimit. Wer schafft es als Team bis ganz nach oben?

Die Spieler können sich auch in einem Multiplayer-Modus austoben.
Die Spieler können sich auch in einem Multiplayer-Modus austoben.
Foto: Hersteller

Der Polterpark hingegen ist eher ein kurzweiliger Party-Modus, in dem sich maximal zwei Vierer-Teams gegenüberstehen und Mini-Spielchen absolvieren müssen.

Insgesamt liefert Nintendo mit „Luigi's Mansion 3“ erneut familienfreundliche Unterhaltung auf einem gewohnt hohen Niveau ab. Ob die Story am Ende einen Sinn ergibt, sei dahingestellt. Aber nach diesem Abenteuer sollten Mario und seine Freunde endlich gelernt haben, dass man Geistervillen fernbleiben soll – für Spieler ist es jedoch ein Glück, dass die Truppe immer wieder in die Falle tappt.

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Game-Tipp „FIFA 20“: Neues Jahr, neues Spiel
Jedes Jahr erscheint pünktlich Ende September eine neue Version von EAs Evergreen „FIFA“. (E-)Fußballfans können sich wie immer auf die aktualisierten Kader und frische Spitzfindigkeiten im Gameplay freuen.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.