Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Game-Tipp: Einfach ausgeliefert
Lifestyle 3 1 2 Min. 02.05.2020

Game-Tipp: Einfach ausgeliefert

Der etwas andere Lieferdienst: Beim Game namens „Totally Reliable Delivery Service“ – erhältlich für die Konsolen Xbox One, PlayStation 4 und Nintendo Switch sowie für den PC – wird der Paketbote zum gebeutelten Helden.

Game-Tipp: Einfach ausgeliefert

Der etwas andere Lieferdienst: Beim Game namens „Totally Reliable Delivery Service“ – erhältlich für die Konsolen Xbox One, PlayStation 4 und Nintendo Switch sowie für den PC – wird der Paketbote zum gebeutelten Helden.
Screenshot: Hersteller
Lifestyle 3 1 2 Min. 02.05.2020

Game-Tipp: Einfach ausgeliefert

„Totally Reliable Delivery Service“ beweist, dass das Leben eines Paketboten ganz schön aufregend sein kann.

Von Matthias Probst

Nur noch ein kleines Stückchen und es ist geschafft; langsam nähert sich der Helikopter dem Briefkasten an der Hängebrücke. Angespannt hebt einer der beiden Paketboten die Fracht, um sie im Vorbeifliegen hineinzuwerfen. Und hopp – das Paket verfehlt den Briefkasten und segelt über 100 Meter nach unten an den Klippen vorbei. Das klirrende Geräusch beim Aufprall lässt nichts Gutes erahnen. Ein Glück, dass wir uns hier nur im neuesten Werk von tinyBuilds und We're Five Games namens "Totally Reliable Delivery Service" befinden. Das Prinzip des launigen Spielchens ist recht simpel: Als Neueinsteiger bei einem Paketservice muss der Spieler auf einer tropischen Inselkette Lieferungen von A nach B bringen. 

Was einfach klingt, artet zu einer unterhaltsamen Partie Slapstick aus, denn das Game spielt sich etwas holprig – was durchaus im Sinne der Erfinder liegt. Wer bereits Titel wie "Human Fall Flat" oder "Gang Beasts" kennt, der weiß ungefähr, wie sich die Figuren steuern lassen. 

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

Laufen, springen, festkleben 

Für alle anderen: Zunächst einmal kann jeder Spieler seiner Comic-Figur ein passendes Outfit spendieren – je weiter man im Spiel fortschreitet, desto durchgeknallter werden die Kostüme. Ob nun Piraten-Kapitän, Bananen-Anzug oder ein komplettes Wrestling-Outfit – alles ist möglich. 

Dann geht es an die Steuerung: Die Figuren können laufen, springen und an Dingen "festkleben". Per Knopfdruck lässt sich entweder der linke oder rechte Arm heben, der dann bei der nächsten Berührung mit einem Objekt kleben bleibt. Auf diese Art können auch Pakete angehoben werden. Eine gewisse Eingewöhnungsphase braucht es allerdings, um halbwegs zurechtzukommen. Für Lacher sorgt dieses eigenwillige System aber allemal.

Hinzu kommt die Physik, die dem Spiel zugrunde liegt. Sämtliche Figuren haben die Bewegungs- und Dehnfähigkeit von Gummibärchen. Damit steht das Grundgerüst des Spiels. Den eigentlichen Reiz machen jedoch die Vehikel aus, die überall auf den Inseln zu finden sind. Vom Golfkart über Hubschrauber bis hin zu Booten, Jetpacks oder Wüsten-Buggys wird wirklich jeder das Fahrzeug seiner Wahl finden. Aber auch hier gilt: Keiner sollte eine authentische Steuerung der Gefährte erwarten. Meist sind die fahr- oder fliegbaren Untersätze mit nur einem oder zwei Knöpfen zu bedienen. 

Spaß in der Gruppe 

Von Anfang an steht es jedem frei, sich auf den Inseln nach Herzenslust zu bewegen. In jedem Bereich, den man betritt, gibt es Botengänge zu erledigen. Diese werden durch rot aufleuchtende Paketstationen markiert. Zieht der Spieler am Hebel einer Paketstation, nimmt er damit den Auftrag an. Die Aufträge selbst unterscheiden sich durch verschiedene Kategorien: Mal tickt die Uhr herunter, mal müssen besonders unhandliche Pakete ausgeliefert werden oder die Fracht ist sehr zerbrechlich und sollte auf dem Weg zum Zielort möglichst wenig Schaden erleiden. 


Game-Tipp: Abenteuer für die Sinne
Spaß auf ganzer Linie: Beim Jump & Run „Ori and the Will of the Wisps“ kommen Gamer garantiert auf ihre Kosten.

Als Einzelspieler ist "Totally Reliable Delivery Service" eine lustige Angelegenheit. Noch besser ist es, wenn man einen Freund oder gleich drei weitere Bekannte zu sich auf die Couch einlädt – oder online mit ihnen spielt. Jedenfalls regiert ein herrliches Chaos, wenn vier Spieler gleichzeitig eine Lieferung abgeben müssen. Bei gutem Teamwork sind auf diese Art Missionen zu meistern, die im Einzelspieler-Modus erhebliche Probleme verursachen. 

Passend zu dem bunten Nonsens auf dem Bildschirm dudelt übrigens zu jedem Zeitpunkt angenehme Musik aus den Lautsprechern. Als Gesamtpaket gleicht "Totally Reliable Delivery Service" einem geistigen Spaß-Urlaub, den man sich gerne gönnen kann. Ob das Leben eines echten Paketboten sich so turbulent gestaltet, darf stark bezweifelt werden – und das ist auch gut so.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Dekade der Tablets
Vor zehn Jahren läutete Steve Jobs mit Apple’s iPad die Ära der flachen Alleskönner ein. Das Angebot an Produkten ist mittlerweile groß - das iPad hält sich aber tapfer.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.