Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Game-Tipp: „Civilization VI“
Lifestyle 1 3 Min. 22.12.2019 Aus unserem online-Archiv

Game-Tipp: „Civilization VI“

Alles auf einen Blick: Die Übersichtskarte erinnert an ein Brettspiel mit lebendigen Figuren.

Game-Tipp: „Civilization VI“

Alles auf einen Blick: Die Übersichtskarte erinnert an ein Brettspiel mit lebendigen Figuren.
Screenshot: Hersteller
Lifestyle 1 3 Min. 22.12.2019 Aus unserem online-Archiv

Game-Tipp: „Civilization VI“

Matthias PROBST
Matthias PROBST
Taktik für lange Winterabende - das Strategie-Spiel „Civilization VI“ ist nun endlich auch für die Heimkonsole erhältlich.

Ganz besonnen schaut Ghandi einem tief in die Augen und scheint zustimmend zu nicken: Der friedliche Feldzug rund um den Globus war ein voller Erfolg. Das emsig hochkultivierte Völkchen hat einen glorreichen und gleichzeitig sehr diplomatischen Sieg errungen.

Ja, auf den geschichtlichen Werdegang haben Hobby-Strategen bei „Civilization VI“ einen entscheidenden Einfluss – und genau das macht den Reiz dieses taktisch geprägten Unterhaltungsgiganten aus. Nun also lockt das meisterliche Werk noch mehr Fans vor den Bildschirm: Denn ab sofort können auch Besitzer einer PS4 und Xbox One tief in die Geschichte eintauchen und mit ihren Entscheidungen den Lauf der Zeit verändern.

Dabei kam es recht überraschend, dass „Civilization VI“ nun für die PS4 und Xbox One erhältlich ist. Das Spiel an sich ist nämlich schon mehr als drei Jahre alt und hat inzwischen einige Add-ons erhalten. Im vergangenen Jahr waren zuerst Besitzer einer Nintendo Switch an der Reihe, nun liefert Publisher 2K den Strategie-Hit auch für die restlichen Konsolen – und das mit reichlich spielerischem Umfang.

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

Unmengen an Möglichkeiten

Für den Spieler gilt es, das auserwählte Volk zur Dominanz zu führen. Welchen Weg man dabei wählt, ist jedoch komplett freigestellt. Es stehen unzählige Varianten und verschiedene Wege bereit, was den Wiederspielwert enorm steigert. Aus insgesamt 24 Anführern der Weltgeschichte muss gewählt werden. Für die Konsolenfassung kommen nun noch drei weitere Anführer hinzu.

Das Besondere: Jeder beziehungsweise jede von ihnen verfügt über unterschiedliche Stärken und Schwächen, die im Laufe des Aufstiegs zur Weltherrschaft den Ausschlag über Wohl und Wehe der Zivilisation mitentscheiden. Der Weg zum Sieg führt dabei nicht zwangsläufig über die brennenden Überreste der anderen Zivilisationen. Auch kulturelle Vorherrschaft, wissenschaftliche Brillanz und politisches Kalkül ebnen den Weg zum Sieg.

All die genannten Möglichkeiten wollen natürlich genutzt und ausgelebt werden. Um dies zu tun, stehen zahlreiche Menüs und Übersichten, Einstellmöglichkeiten und Statistiken zur Verfügung. Zugegeben: Anfangs kann das Ganze, besonders wenn man die Tutorials nicht nutzt, durchaus überfordern.

Aber nach kurzer Eingewöhnungszeit gehen die Stadtverwaltung, das Ressourcenmanagement, die Diplomatie und der ganze Rest locker von der Hand. Denn die Macher von Firaxis haben die Steuerung geschickt auf einen Controller übertragen, so dass alle Befehle im Handumdrehen ins Blut übergehen.

„Civilization VI“ ist erhältlich für Xbox One, PS4, PC und Switch.
„Civilization VI“ ist erhältlich für Xbox One, PS4, PC und Switch.
Foto: Hersteller

Mit bis zu vier Mitspielern

Sollte jemand die „Civilization“-Reihe noch nicht kennen, hilft diese Kurzbeschreibung des grundlegenden Spielprinzips: Jede Partie läuft rundenweise ab. In jeder Runde muss das eigene Volk auf einer Übersichtskarte mit all seinen Städten und Einheiten verwaltet werden. Jeder Spieler absolviert in einer festgelegten Reihenfolge seine Züge und ist erst nach Abschluss der anderen Akteure wieder an der Reihe.

Dies führt im späteren Spielverlauf zu längeren Ladezeiten, während derer die CPU die Konkurrenten steuert. Apropos Akteure: In „Civilization VI“ spielt man alleine entweder gegen die CPU oder gegen maximal drei menschliche Kontrahenten – auch per Online-Modus, falls erwünscht.


Game-Tipp: „Star Wars Jedi: Fallen Order“
EAs Versprechen: ein tolles Star Wars Spiel liefern. Mit einem Hauch „Dark Souls“ ganz auf Solo-Spieler konzentriert, will man das nun schaffen.

Wer noch tiefer ins Spielgeschehen eintauchen möchte, der kauft sich die beiden Zusatzpakete, die das Spielprinzip um einiges abändern. Bei der Erweiterung namens „The Gathering Storm“ gilt es, dem Klimawandel den Kampf anzusagen. Die Umwelt ist dabei der heimliche Hauptakteur, der immer wieder mit Katastrophen den Spielverlauf ins Wanken bringt. Für etliche Zusatzstunden Spaß ist hier gesorgt.

„Civilization VI“ kann anfangs absolute Neulinge tatsächlich überfordern. Doch nach kurzer Eingewöhnung fesselt „Civilization VI“ auch auf der PS4 und Xbox One. Das Spiel rund um Krieg, Frieden, Diplomatie, Handel, Kultur und Religion unterhält sowohl Gelegenheitsherrscher als auch detailverliebte (Geschichts-)Enthusiasten.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Game-Tipp „FIFA 20“: Neues Jahr, neues Spiel
Jedes Jahr erscheint pünktlich Ende September eine neue Version von EAs Evergreen „FIFA“. (E-)Fußballfans können sich wie immer auf die aktualisierten Kader und frische Spitzfindigkeiten im Gameplay freuen.