Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Eine Branche in voller Fahrt : Kreuzfahrten statt Badeferien
Die „Norwegian Joy“ hat Ende März die Meyer Werft in Papenburg verlassen. Sie gehört zu den größten jemals in Deutschland gebauten Kreuzfahrtschiffen.

Eine Branche in voller Fahrt : Kreuzfahrten statt Badeferien

Foto: AFP
Die „Norwegian Joy“ hat Ende März die Meyer Werft in Papenburg verlassen. Sie gehört zu den größten jemals in Deutschland gebauten Kreuzfahrtschiffen.
Lifestyle 3 Min. 08.05.2017

Eine Branche in voller Fahrt : Kreuzfahrten statt Badeferien

Die jüngsten Erfolge motivieren die Kreuzfahrtbranche zu Investitionen in Milliardenhöhe. Das führt in vielerlei Hinsicht zu Engpässen.

von Daniel Imwinkelried

Landratten können sich nur wundern, welche Extravaganzen den Passagieren mittlerweile auf den großen Kreuzfahrtschiffen geboten werden. Ende April hat die deutsche Meyer-Werft die „Norwegian Joy“ an die Reederei Norwegian Cruise Line ausgeliefert; eine der Attraktionen des Schiffs ist eine Kartbahn, auf der bis zu 20 Fahrer gegeneinander antreten können.

Damit ist das neue Schiff mit einer Kapazität von 4 000 Passagieren auch ein Sinnbild für den Wandel, den die Branche derzeit erfährt ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Neue Schiffe, der Norden und die Karibik
Die Lust der Luxemburger am Verreisen ist ungebrochen - das gilt auch für den Bereich Kreuzfahrten. Hier mögen es die Touristen aus dem Großherzogtum immer häufiger "A la carte".
x
Digitale Odyssee
Die großen Reedereien rüsten ihre Kreuzfahrtschiffe auf - mit Apps, Portalen und Systemen für Smartphones und Tablets. An Bord sind sie unverzichtbar, machen aber nicht jedem das Leben einfacher.
Kreuzfahrt App
Kreuzfahrtschiffe: Ein wenig Masse und ganz viel Klasse
Eine Vielzahl neuer Kreuzfahrtschiffe geht 2018 an den Start. Aida Cruises und Tui Cruises begrüßen neue Schiffsklassen, Norwegian Cruise Line bringt eine Kart-Bahn für Speedfans an Bord – und ein Expeditionsschiff sogar ein eigenes U-Boot.
Zum Themendienst-Bericht von Michael Zehender vom 12. September 2017: Entspannen am Pooldeck: Die «Viking Spirit» bietet Platz für 930 Passagiere. 
(ACHTUNG - HANDOUT - Nur zur redaktionellen Verwendung durch Themendienst-Bezieher im Zusammenhang mit dem genannten Text und nur bei vollständiger Nennung des nachfolgenden Credits.) Foto: Viking Cruises/dpa-tmn
Auf Flusskreuzfahrt: Des Widerspenstigen Zähmung
Zum ersten Mal in ihrem jungen Leben gleitet die MS Miguel Torga durch das Dourotal im Norden Portugals, das seit 2001 zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Der wilde Fluss von einst zeigt sich dabei mittlerweile von seiner gemächlichen Seite.
Grün so weit das Auge reicht: Weinreben, Korkbäume und Wacholderbüsche schmücken das 927 Kilometer lange,
mäandernde Dourotal.