Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Duft-Check: Sanfte Sommerbrisen
Lifestyle 3 Min. 26.07.2020

Duft-Check: Sanfte Sommerbrisen

Duft-Check: Sanfte Sommerbrisen

Foto: Narciso Rodriguez
Lifestyle 3 Min. 26.07.2020

Duft-Check: Sanfte Sommerbrisen

Die neuen Damenparfums versprühen einen Hauch von Mango, Orangenblüte und Salz. Die Redaktion hat fünf aktuelle Kompositionen auf sich wirken lassen.

Von Nathalie Roden und Michael Juchmes

„Le Parfum Essentiel“ von Elie Saab

50 ml um 93 Euro
50 ml um 93 Euro
Foto: Hersteller

(nr) - Ein sehr feminines, vom Ansatz her gar damenhaftes Parfum aus der Familie der Chypre-Kreationen, die sich durch den aromatischen, im Nachklang leicht bitteren Kontrast frischer Zitrusakkorde und warmer Hölzer auszeichnen. Erinnerungen an die Duftkeulen aus den 1980er-Jahren bleiben nicht aus, aber Elie Saabs Parfum Essentiel übt sich nach einem wuchtigen Auftakt in Zurückhaltung. 

Sobald die pudrig-cremigen Noten von Gardenie und Zedernholz sich ihren Weg gebahnt haben, beruhigen sich die Geruchsnerven und eine angenehme olfaktorische Ruhe kehrt ein. Perlenkette, Spitzenbluse und Strickjäckchen vervollständigen das Bild, aber auch eine edle Abendrobe unterstreicht den vornehmen Charakter dieses Parfums. nr

Kopf: Mandarine, Neroli / Herz: Gardenie / Basis: Zedernholz  

„Signature“ von Montblanc

50 ml um 62 Euro
50 ml um 62 Euro
Foto: Hersteller

(mij) - Wer seinem Partner zumindest für einen kurzen Moment verschweigen möchte, sich erneut einen Duft zugelegt zu haben, der sollte zum Eau de Parfum „Signature“ von Montblanc greifen. Das Design der 50- und 100-ml-Flakons ist nämlich an das Aussehen der Tintenfässchen der Marke angelehnt. Die Täuschung gelingt jedoch nur optisch und nicht auch olfaktorisch: Den spritzigen Einstieg des Duftes, der seine Trägerin so individuell wie eine Unterschrift begleitet, bietet die Clementine, deren Wirkung angesichts floraler Dominanz sofort nachlässt. 

Betörende Vanille drängt sich, unterstützt von weißem Moschus, schnell in den Vordergrund, um mit Magnolie, Ylang-Ylang und Pfingstrose kurzzeitig deutliche Akzente zu setzen. Für manche könnte die cremig anmutende Komposition ein wenig zu lieblich daherkommen. Ein Sommerduft ist „Signature“ aber in jedem Fall. 

Kopf: Clementine / Herz: Magnolie, Ylang-Ylang, Pfingstrose / Basis: weißer Moschus, Vanille, Benzoe  

„Kenzo World Power Eau de Toilette“ von Kenzo

50 ml um 73 Euro
50 ml um 73 Euro
Foto: Hersteller

(mij) - Ein wenig kraftvoll, wie es der Name vermuten lässt, kommt der neue Flanker der „Kenzo World“-Reihe schon daher. Er basiert auf dem gleichnamigen Eau de Parfum, das mit einer Meersalznote eine ganz andere Richtung als das fruchtig-florale Original einschlägt. Das Eau de Toilette wirkt harmonisch und gefällig, schafft es ohne große Umwege, sich die Sinne der Trägerin und ihres Umfeldes zu eigen zu machen. 

Wie bei einem guten Gericht harmonieren würzige Immortelle (Currykraut) und salzig-pudrige Noten. Für den süßen Nachschlag sorgt die cremige-sanfte Tonkabohne, die der Gesamtkomposition den nötigen Pfiff verleiht – und die männlichen Komponenten ein wenig abmildert. Ein Duft, der selbstbewussten Frauen in allen erdenklichen Lebenslagen noch mehr Vertrauen schenken dürfte. 

Kopf: Currykraut / Herz: weißer Moschus, Meersalz, pudrige Noten / Basis: Tonkabohne  

„Dolce Shine“ von Dolce & Gabbana

50 ml um 89 Euro
50 ml um 89 Euro
Foto: Hersteller

(nr) - Fruchtig-florale Kompositionen bergen die Gefahr, allzu klebrig-süß in der Nase hängen zu bleiben. Doch in diesem Fall hält eine unterschwellige Frische Frucht und Blumen in Balance. Das Parfum, das eher bei jüngeren Frauen Anklang finden dürfte, ist zwar nicht bahnbrechend, aber es hegt das Potenzial zum unverfänglichen Alltagsbegleiter. 

Das Bild eines frischgewaschenen weißen Sommerkleides, das im Schatten eines großen Baumes im Wind flattert, steigt vorm geistigen Auge hoch. Erinnerungen an morgendliche Marktbesuche in Südfrankreich und Italien, wenn die Luft noch angenehm kühl ist, die wärmenden Sonnenstrahlen auf der Haut aber bereits einen heißen Tag ankündigen, werden wach. Wobei der Duft auch zur Parfümierung von Sonnencreme dienen könnte. Inwieweit das negativ gewertet werden muss, bleibt jedem selbst überlassen. nr

Kopf: Mango, Grapefruit, Quitte / Herz: Jasmin, Neroli, aquatische Noten / Basis: helle Hölzer, Moschus  

„Eau de Parfum Ambrée“ von Narciso Rodriguez

50 ml um 95 Euro
50 ml um 95 Euro
Foto: Hersteller

(nr) - Der auf moderne Weise orientalische Neuzugang in der Narciso-Linie legt sich wie ein leichter, weicher Kaschmir-Pullover auf die sonnengebräunte Haut. Es ist das olfaktorische Pendant zu einer warmen Umarmung an einem lichtdurchfluteten Sonntagnachmittag – ein Duft, in den man sich hineinkuscheln möchte. 

Elegant, betörend, aber dennoch nahbar – eine cremige Hommage an die innere Schönheit all jener Frauen, die den Couturier im Laufe seines mehr als 20-jährigen Schaffens geprägt haben. Am besten passt das Eau de Parfum zu geerdeten Persönlichkeiten, die bei allem Selbstbewusstsein eine angenehme Sanftheit ausstrahlen. Für den „Bernstein“-Touch sorgen übrigens die Inhaltsstoffe Ambroxan und Cashmeran.

Kopf: Frangipani, Ylang-Ylang / Herz: Salz, Moschus, Ambroxan / Basis: Zeder, Vanille, Cashmeran 

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Eine dufte Angelegenheit
Wir stellen vor: zehn neue Parfum-Kompositionen für Sie, Ihn und für alle, die in Sachen Duft neue Wege beschreiten wollen.
Damenparfüms: Dem Frühling auf der Spur
Frisch, fruchtig oder auch floral: Die Lifestyle-Redaktion hat zehn neue Damendüfte einem Schnuppertest unterzogen, darunter auch Neuerscheinungen von Tiffany & Co, Lanvin und Dior.
Düfte als markante Begleiter
Von fruchtig-frisch über würzig-holzig bis männlich-herb – so duftet derzeit der Mann von Welt. Die Lifestyle-Redaktion hat fünf Neuerscheinungen genauer unter die Lupe genommen.
Mann, Meer, Wasser, Regen