Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die perfekte Chaos-Kombi
Lifestyle 2 Min. 20.09.2017 Aus unserem online-Archiv
Game-Tipp des Monats: „Mario and Rabbids Kingdom Battle“

Die perfekte Chaos-Kombi

Die Rechnung geht auf: Wenn die verrückten Hasen an Marios Seite kämpfen, bleibt kein Auge trocken.
Game-Tipp des Monats: „Mario and Rabbids Kingdom Battle“

Die perfekte Chaos-Kombi

Die Rechnung geht auf: Wenn die verrückten Hasen an Marios Seite kämpfen, bleibt kein Auge trocken.
Foto: Hersteller
Lifestyle 2 Min. 20.09.2017 Aus unserem online-Archiv
Game-Tipp des Monats: „Mario and Rabbids Kingdom Battle“

Die perfekte Chaos-Kombi

Unerwartet, frech und äußerst unterhaltsam: Die Fusion von Nintendos bekannten Maskottchen mit den irren Hasen von Ubisoft klingt anfangs etwas verrückt – macht am Ende aber alles richtig.

von Matthias Probst

Als Nintendo im März dieses Jahres die neue Konsole Switch auf den Markt brachte, wurden im gleichen Atemzug zahlreiche Spiele angekündigt, die noch im Laufe des Jahres erscheinen sollten – allen voran „Super Mario Odyssey“, das am 27. Oktober veröffentlicht wird. Bevor der vielbeschäftigte Klempner durch diese bunte Welt hüpft, wartet aber noch ein anderes, weitaus überraschenderes Abenteuer auf Mario und seine Freunde: In „Mario & Rabbids Kingdom Battle“ trifft er nicht nur auf neue, durchgeknallte Freunde, sondern muss gleichzeitig auch sein taktisches Geschick unter Beweis stellen. Aber erst mal der Reihe nach ...

Ubisoft, drittgrößter Publisher weltweit hinter EA und Activision-Blizzard, führte vor einigen Jahren ein paar neue Charaktere in seine Spiele ein: Die „Raving Rabbids“ sind eine Bande verrückter Hasen, die absolutes Chaos anrichten, wo immer sie auftauchen – stets gewürzt mit einer ordentlichen Prise Humor. Die kleinen Hoppler kamen bei den Spielern so gut an, dass daraus eine eigene Marke entstand. Nun treffen die langohrigen Chaoten ausgerechnet auf Mario, Luigi, Prinzessin Peach und Co. Das wirklich Erstaunliche an der Sache: Obwohl sich diese Kombination hervorragend für ein Partyspiel geeignet hätte, verfrachtet Ubisoft die Bande in ein rundenbasiertes Strategie-Abenteuer – und trifft damit genau ins Schwarze.

Abbildung: Ubisoft

Reise ins Abenteuer

Die Hintergrundstory ist genauso verrückt wie die Hasen selbst: Dank einer Zeitmaschine reisen die Rabbits von Ort zu Ort und landen dabei zufällig in einem streng geheimen Labor, in dem sie einen „Fusionator“ stehlen. Mit diesem Gerät geht es ab ins Pilzreich zu Mario und seinen Freunden. Doch der Fusionator gerät außer Kontrolle und verschmilzt wahllos Gegenstände miteinander. Es liegt nun an Mario und ein paar halbwegs normal erscheinenden Hasen, dieses Chaos wieder in Ordnung zu bringen.

Angeführt wird die Truppe, die stets aus drei Mitstreitern besteht, von einem kleinen Roboter, der den Spieler über alle nötigen Mechaniken aufklärt. Neben dem Sammeln von Münzen, dem Herumlaufen in der bezaubernden, bunten Welt und dem Lösen von kleinen Rätseln ist das Herzstück des Spiels der Kampf gegen andere Kontrahenten.

Ähnlich wie bei der „XCOM“-Reihe treten Mario und seine Teamkameraden rundenweise gegen andere Fieslinge an. Soll heißen: Jeder Charakter darf sich einmal auf dem Feld bewegen und anschließend eine Aktion vollführen. Sind alle Aktionen aufgebraucht, ist der Gegner an der Reihe. Für die nötige taktische Würze sorgt dabei die Umgebung, die sich als Deckung oder Ablenkung nutzen lässt. An vorderster Stelle steht dabei der Spaß in Form einer amüsanten Präsentation der Kämpfe: Wenn Rabbit-Peach beispielsweise einen Gegner mit ihrer rosa Waffe erlegt und anschließend für ein Selfie posiert, ist das schon sehr charmant. Im Laufe des Abenteuers gesellen sich noch weitere Charaktere dazu, die allesamt ihre eigenen Vor- und Nachteile auf dem Schlachtfeld haben. Daher gilt: Dreierteams sollten weise ausgewählt werden.

Fazit: Vom locker-leichten Gameplay über die schrägen Charaktere hinweg bis hin zu den äußerst motivierenden Rundenkämpfen steckt alles in diesem Spiel, was den Titel zu einem Must-Have unter Switch-Besitzern macht. Ein mutiger Zug von Nintendo und Ubisoft, der sich vollends ausgezahlt hat.




Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Fortsetzung des Überraschungshits aus dem Jahr 2015 setzt erneut auf wilde Farbschlachten, die keinen Spieler mit weißer Weste aus dem Ring entkommen lässt. Ein wirklich grandioser Spaß für Groß und Klein.
x
Bei diesen neun Spielchen ist die Comic-Optik lediglich Fassade. Auch wenn die vorgestellten Titel sehr bunt oder pixelig daherkommen, steckt dahinter doch ein anspruchsvolles Spielprinzip, das über mehrere Stunden fesseln kann.