Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die Botschaft hinter Schönheitspflastern vegangener Tage
Lifestyle 4 Min. 14.04.2021
Exklusiv für Abonnenten

Die Botschaft hinter Schönheitspflastern vegangener Tage

Nach langer Pause wurden die „Fliegen“ in aufgemalter Form mit Ikonen wie Marilyn Monroe wieder zu einem Hingucker.

Die Botschaft hinter Schönheitspflastern vegangener Tage

Nach langer Pause wurden die „Fliegen“ in aufgemalter Form mit Ikonen wie Marilyn Monroe wieder zu einem Hingucker.
Foto: Shutterstock
Lifestyle 4 Min. 14.04.2021
Exklusiv für Abonnenten

Die Botschaft hinter Schönheitspflastern vegangener Tage

Je nachdem, an welcher Stelle sie klebten, konnten die "Fliegen" eindeutige Hinweise auf die Flirt-Intetnion ihrer Trägerin geben.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Die Botschaft hinter Schönheitspflastern vegangener Tage “.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Die Botschaft hinter Schönheitspflastern vegangener Tage “.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Gesichtsyoga: Fischkuss zur Entspannung
Gesichtsyoga soll relaxen und außerdem zu einer strafferen Haut verhelfen - so die Theorie. In der Praxis sollte man nicht zu viel erwarten. Doch wer dabei bleibt, darf auf Effekte hoffen.
ILLUSTRATION - Zum Themendienst-Bericht von Sabine Meuter vom 28. Oktober 2020: Gesichtsyoga soll Entspannung bringen - und vielleicht noch mehr. Experten warnen aber vor übersteigerten Erwartungen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn - Honorarfrei nur für Bezieher des dpa-Themendienstes +++ dpa-Themendienst +++
Rebecca Mir: „Man muss gar nicht perfekt sein“
Zum ersten Mal in Lingerie: Model Rebecca Mir spricht im Interview über ihre Zusammenarbeit mit Wäschehersteller Hunkemöller, die Einstellung zu ihrem Körper und ihre Vorliebe für seltsame Pizzabeläge.