Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die aktuellen Schuhtrends: Modischer Reifenwechsel
Lifestyle 7 3 Min. 26.10.2015 Aus unserem online-Archiv

Die aktuellen Schuhtrends: Modischer Reifenwechsel

Lifestyle 7 3 Min. 26.10.2015 Aus unserem online-Archiv

Die aktuellen Schuhtrends: Modischer Reifenwechsel

Die Blätter fallen. Zeit, das Outfit winterfest zu machen. Was das Schuhwerk angeht, sind in diesem Jahr vier klare Trends auszumachen.

(dpa/tmn/NW) - Die Blätter fallen. Zeit, das Outfit winterfest zu machen. Was das Schuhwerk angeht, sind in diesem Jahr klare Trends auszumachen: Angesagt sind dunkle, aber natürliche Farben sowie dicke Sohlen mit robustem Profil – und Fell.

Es gab Zeiten, da im Winter Schuhe angesagt waren, die nicht für den Winter gemacht waren. Helle Stiefel zum Beispiel mit dünnen und rutschigen Sohlen – für eine Jahreszeit mit glatten und nassen Straßen. Aber dieses Jahr ist die Mode schick und auch noch vernünftig. Im Trend für den Herbst und Winter 2015/16 liegen eher dunkle Schuhe mit schweren, dicken Profilsohlen, die dazu noch mit Fell oder kuscheligem Futter wärmen.

Trend 1

Gedeckte Farben: In diesem Herbst setzen die Schuhhersteller vornehmlich auf die Farben der Nacht, also Schwarz, Violett und Aubergine, dunkles Kardinalrot und tiefes Blau. Daneben ist die Farbwelt eines herbstlichen Nebeltages beliebt – also vor allem kühle blau- und graustichige Farben wie Kiesel, Marmor und Granit. Die dritte Farbwelt ist inspiriert vom bunten Laub der Bäume: Warme Braun- und Gelbtöne wie Karamell, Honig und Bernstein gehören in diese Gruppe, außerdem Cognac und ein dunkles Braun.

Farblich zeigt sich das Schuhwerk in dieser Saison also nicht knallig und schrill am Fuß, sondern eher zurückhaltend. Aber deswegen sind die Schuhe keineswegs langweilig: Spannende Geschichten sind insbesondere beim Material zu finden. Die dunklen Schuhe werden etwa mit Gold- oder anderen Metallic-Effekten sowie Glitter besprüht oder mit Pailletten und Lack aufgepeppt. Auch Tiermuster – von Zebra-, über Leoparden- bis zur Echsen-Optik – bleiben als Dauerbrenner erhalten, jedoch meist weniger flächig verwendet als noch im vergangenen Jahr.

Trend 2

Dicke Sohlen: Es wirkt fast so, als habe der Autoreifenwechsel zur Wintersaison die Schuhdesigner inspiriert. Manche ihrer Modelle haben Profile wie Winter- oder gar Traktorreifen. Sogar die Sneaker der Saison wirken mit ihren flachen Plateaus wie aufgebockt. Bodenbetonung und dadurch auch Bodenhaftung, fassen Schuhexperten den Trend zusammen. Besonders angesagt sind weiterhin klassische Männerschuhe wie Mokassins, Haferlschuhe und Loafer für Damen – nun auch oft mit dicken, geriffelten Sohlen. Selbst die Absätze der Stiefel und Pumps sind vorwiegend dick und breit statt – wie lange Zeit – hauchdünn und spitz. Dieser Trend hat auch einen bestimmten Anlass: Die Säume der modischen Hosen sind weiter geworden.

Besonders die extrem weiten Marlene-Modelle sind wieder en vogue. Dünne Pumps, zarte Ballerinas oder elegante Stilettos verschwinden darunter, daher brauchen wir wieder mehr Volumen am Fuß. Auch die Röcke sind wieder femininer, schwingender und die Kleider länger. Dazu passen ebenfalls weitere, aber gerade geschnittene Stiefelschäfte und ausladendere, derbere Formen. Daher sind die aktuellen Schuhe also breiter und teils auch maskuliner als noch vor ein paar Jahren.

Trend 3

Western-Style: Viele Stiefel, Pumps, Halbschuhe und natürlich Boots sind verziert mit Spangen und Schnallen, die Stilelemente des Western zitieren. Ankle Boots werden häufig geschnürt. Viele Schuhe haben auch farbige Kappen als Eyecatcher. An manchen Modellen findet man das typische Karomuster von Cowboy-Hemden oder auch Fransen.

Trend 4

Kuschelfell: Viele Stiefel der neuen Kollektionen sind mit dickem Fell verziert, im Innenschuh wie auch außen. Diese kuscheligen Modelle sind natürlich praktisch, weil schön warm am Fuß. Und sie sind meist so gestaltet, dass man Teile des Schaftes oder die Lasche umklappen kann, sodass das weiche Innenfutter zum Vorschein kommt. Der Outdoor-Cocooning-Trend geht sogar so weit, dass viele Slipper mit Fellapplikationen und Quasten verziert sind, wie man sie vom klassischen Herrenhausschuh her kennt.

Noch ein Praxistipp für den Schuhkauf: Nicht neu, aber bewährt ist die Regel, bei der Suche nach einem Schuh für ein bestimmtes Outfit Hose, Rock oder Kleid mit zum Einkauf und der Anprobe zu nehmen. Das erspart böse Überraschungen zu Hause und lästige Umtauschaktionen.

Bei Cowboy- oder Bikerstiefeln mit Nieten oder anderen metallischen Applikationen gilt ein besonderes Augenmerk der Verarbeitung. Denn metallische Kanten reißen unliebsame Löcher oder Laufmaschen in Strümpfe oder Strumpfhosen. Qualität zahlt sich auch hier aus.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Fashion-Designerin Tara Jarmon im Interview: Aber bitte mit Farbe
Wer sie noch nicht kennt, kennt sicher ihre größten Fans: Carla Bruni-Sarkozy und Kate Middleton, Herzogin von Cambridge. Tara Jarmons Mode verbindet feminine Grazie mit der legeren Attitude einer selbstbewussten Frau. Im Interview erzählt sie über ihre Kollektion - und das Leben.
Fashion fürs Gesicht : Zeitgemäß eingerahmt
Groß, schwarz, eckig: So lässt sich der Nerd-Brillentrend der vergangenen Jahre zusammenfassen. Doch er entwickelt sich weiter: Was nun bei den neuen Formen, Farben und Materialien angesagt ist.
Zum Themendienst-Bericht von Katharina Kl�ber vom 15. September 2015: Die gro�en Nerd-Brillen bekommen nun eine filigrane Fassung, hier ein Beispiel von Humphrey's (aus Metall, ca. 149 Euro). 
(ACHTUNG - HANDOUT - Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit dem genannten Text bis 31.12.2015 und nur bei vollst�ndiger Nennung der Quelle. Die Ver�ffentlichung ist f�r dpa-Themendienst-Bezieher honorarfrei.) 
Foto: Eschenbach Optik
Romantisch und warm: Die Make-up-Trends im Herbst
Im Herbst setzt sich alles etwas zur Ruhe. Die knalligen Farben des Sommers ziehen sich zurück und machen Platz für gedeckte Töne und ruhige Akzente. Beim Make-up heißt es nun auch: Mit sanften Nuancen überzeugen.
Warm und erdig ist das Make-up im Herbst.