Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Design aus Weinresten: Wenn Reste zu Dekor werden
Lifestyle 4 Min. 14.01.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Design aus Weinresten: Wenn Reste zu Dekor werden

Katharina Hölz erregt mit ihren „Tresta“-Produkten Aufsehen.

Design aus Weinresten: Wenn Reste zu Dekor werden

Katharina Hölz erregt mit ihren „Tresta“-Produkten Aufsehen.
Foto: privat
Lifestyle 4 Min. 14.01.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Design aus Weinresten: Wenn Reste zu Dekor werden

Für ihre „Tresta“-Designobjekte aus Traubenabfällen erhielt Katharina Hölz, Master-Absolventin der Trierer Hochschule, mehrere Preise. Ihre Idee kommt an, denn sie vereint Nachhaltigkeit und Stil.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Design aus Weinresten: Wenn Reste zu Dekor werden“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Design aus Weinresten: Wenn Reste zu Dekor werden“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Parov Stelar und Lilja Bloom: Vom Elektroswing zum Design
Man kennt ihn als Musiker und sie als Malerin. In erster Linie. Denn das aus Österreich stammende Künstlerehepaar Marcus und Barbara Füreder - alias Parov Stelar und Lilja Bloom - lässt sich auf kein Genre so richtig festlegen. Gemeinsam haben sie unter dem Namen Stelarbloom das erste Objektdesign in Serie verwirklicht.