Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Das Elektroauto als Familienexperiment
Lifestyle 3 Min. 23.11.2020
Exklusiv für Abonnenten

Das Elektroauto als Familienexperiment

Nach einem Renault Zoe ist der VW e-Up bereits das zweite reine Elektroauto für LW-Redakteur Yves Bodry.

Das Elektroauto als Familienexperiment

Nach einem Renault Zoe ist der VW e-Up bereits das zweite reine Elektroauto für LW-Redakteur Yves Bodry.
Foto: Gaston Bodry
Lifestyle 3 Min. 23.11.2020
Exklusiv für Abonnenten

Das Elektroauto als Familienexperiment

Yves BODRY
Yves BODRY
LW-Redakteur Yves Bodry berichtet über seine persönlichen Erfahrungen, frühzeitig auf den Trend E-Mobilität gesetzt zu haben.

Zu einer Zeit, in der sich immer mehr Autofahrer überlegen, ob sie sich, nicht zuletzt wegen der attraktiven Prämien, ein Elektroauto zulegen sollen, fahre ich bereits mein zweites E-Auto. Zugegeben, die staatliche Subvention spielte auch beim ersten Kauf eine Rolle. Aber nicht nur. Als technikbegeisterter Mensch interessierte ich mich schon immer für die neuesten Entwicklungen, nicht nur auf dem Automarkt. 

Als 2013 der Kauf eines neuen Wagens ins Haus stand, war für meine Frau und mich klar, dass wir neben einer Familienkutsche noch einen kleinen, sparsamen Flitzer bräuchten ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

VW nennt Fahrplan für zweites neues Elektroauto
Nach dem holprigen Start des Mittelklasse-Stromers ID.3 läuft mittlerweile auch die Produktion des Kompakt-SUVs ID.4. Die Bedeutung des Modells für den Konzern ist groß. Wie sehen die Pläne konkret aus?
ARCHIV - 11.09.2020, Niedersachsen, Wolfsburg: Ein neuer VW ID.3 steht bei einem Pressetermin zur Auslieferung der ersten Volkswagen-Elektroautos auf einem Parkplatz in der Autostadt. Der elektrische Hoffnungsträger ID.3 ist bei den ersten Kunden - nun will Volkswagen auch das Anschlussmodell ID.4 so rasch wie möglich an den Start bringen. Der kompakte SUV ist der nächste Vertreter einer Reihe, die den Konzern in den kommenden Jahren neu ausrichten soll. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Autofestival: "Gefühlt rückläufig"
Das Autofestival ist das wichtigste Ereignis des Jahres für Autohändler in Luxemburg. Nach dem Rekordjahr 2019 fällt die erste Bilanz der Verkäufer eher zurückhaltend aus.
Lokales, Autofestival 2020, Fiat, Foto: Chris Karaba/Luxemburger Wort
Realitätsfremd
Busse im Stundentakt und Bummelzüge sind insbesondere in den ländlichen Regionen keine ernst zu nehmenden Alternativen zum Auto. Kein Wunder demnach, dass die Neuwagenbranche Jahr um Jahr neue Rekorde verzeichnet.
Es gibt triftige Gründe dafür, dass in Luxemburg so viele Berufstätige mit dem Auto zwischen Wohnort und Arbeitsplatz pendeln.
Elektroautos: Die kommende Revolution
Noch fehlt ein ordentliches Angebot an Elektroautos, so das Fazit von Experten. Gleichzeitig hat der Diesel-Abgasskandal eine Wende gebracht. Der Nachhaltigkeitsminister warnt gar vor dem Kauf eines Dieselautos.
Das Reichweiteproblem der Elektroautos soll bald der Vergangenheit angehören.
Medienberichte: Apple-Auto kommt 2019
Apple will laut einem Zeitungsbericht in vier Jahren ein Elektroauto fertighaben. Das Auto selbstfahrend zu machen, sei erst mit der Zeit geplant, heißt es.