Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Burel Mountain Originals: Verfilzt und zugenäht
Lifestyle 7 Min. 19.09.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Burel Mountain Originals: Verfilzt und zugenäht

Hocker, die an Schafe erinnern.

Burel Mountain Originals: Verfilzt und zugenäht

Hocker, die an Schafe erinnern.
Foto: Burel
Lifestyle 7 Min. 19.09.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Burel Mountain Originals: Verfilzt und zugenäht

Bei Burel Mountain Originals lassen junge Designer traditionelle Handwerkskunst neu aufleben. Wir sprachen mit Marketing-Direktor Romeu Lebres.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Burel Mountain Originals: Verfilzt und zugenäht“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Burel Mountain Originals: Verfilzt und zugenäht“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Bio-Baumwolle: Shopping mit gutem Gewissen
Bei der Ernährung ist für viele klar: Was wir uns in den Bauch schlagen, sollte bio sein. Auch in der Mode wächst die Nachfrage, doch noch ist dieser Markt sehr klein. Wie erkennt der Verbraucher also, ob es sich etwa um herkömmliche oder Bio-Baumwolle handelt?
Zum Themendienst-Bericht von Evelyn Steinbach vom 11. September 2017: Bio kann man nicht riechen, nicht fühlen und nicht sehen: Die Verwendung von Baumwoll-Fasern aus Bio-Anbau gibt aber ein gutes Gefühl. 
(ACHTUNG - HANDOUT - Nur zur redaktionellen Verwendung durch Themendienst-Bezieher im Zusammenhang mit dem genannten Text und nur bei vollständiger Nennung des nachfolgenden Credits.) Foto: Cotton made in Africa/dpa-tmn
Santaverde: Von der Finca zur Naturkosmetik
In Zeiten, als man „Start-ups“ Jungunternehmen nannte und die Biobewegung noch in den Ökoschuhen steckte, kauften Sabine Beer und ihr Mann Kurt eine Finca in Andalusien. Für den Urlaub, so dachten sie. Aber dann kam alles anders.
Einkauf mit Verantwortung: Bio kann auch „ego“ sein
Lange Zeit als „öko“ verpönt, gehört der Einkauf von Bioprodukten heute zum zeitgemäßen Lifestyle. Man tut sich was Gutes – und der Umwelt noch dazu. Könnte man meinen. Denn ganz so einfach ist die Sache dann leider doch nicht.
Bio und regional: Die ideale Mischung, wenn man beim Einkauf auf den eigenen "Fußabdruck" achtet.