Wählen Sie Ihre Nachrichten​

BMW 3er: Feinschliff für den bayerischen Bestseller
Lifestyle 2 Min. 22.08.2015 Aus unserem online-Archiv

BMW 3er: Feinschliff für den bayerischen Bestseller

Der überarbeitete BMW 3er kommt mit nur wenigen optischen Veränderungen an.

BMW 3er: Feinschliff für den bayerischen Bestseller

Der überarbeitete BMW 3er kommt mit nur wenigen optischen Veränderungen an.
Foto: BMW Group
Lifestyle 2 Min. 22.08.2015 Aus unserem online-Archiv

BMW 3er: Feinschliff für den bayerischen Bestseller

BMW renoviert den beliebten 3er und bietet erstmals einen Dreizylinder in seiner Mittelklasse-Baureihe an. Gesteigert wurde vor allem die Effizienz der breiten "Efficient-Dynamics"-Motorenpalette, zu der auch neue Getriebeeinheiten beitragen.

Von Sully Prud'Homme

Auch wenn die Modellpalette der vergangenen Jahre durch eine konsequente Nischenbesetzung immer vielfältiger wurde, bleibt der 3er immer noch das Brot-und-Butter-Auto der Bayern. In den vergangenen Jahren wurden in sechs Modellgenerationen insgesamt über 14 Millionen Exemplare ausgeliefert, jetzt wurde die erfolgreichste Modellreihe von BMW dezent nachgeschärft.

Dabei beschränken sich die optischen Neuerungen sowohl bei der Limousine als auch beim Touring auf dezente Detailänderungen. Neue Schürzen vergrößern jetzt die Breitenwirkung der Front, an der der Sensor für die optionale Active Cruise Control (ACC) nun harmonisch im zentralen Lufteinlass integriert ist.

Neu gestaltete Leuchten mit LED-Tagfahrlicht oder optionale Voll-LED-Scheinwerfer erzeugen einen grimmig-aggressiven Blick und sorgen für einen sportlichen Auftritt. Auch die Heckschürze wurde neu gezeichnet und betont, zusammen mit den serienmäßigen LED-Rückleuchten, den satten Auftritt der Sportlimousine. Auch der M3 profitiert weitgehend von diesen Modellretuschen.

Neue Materialien und zusätzliche Chrom-Applikationen gestalten den Innenraum noch hochwertiger; das Cockpit bleibt fahrerorientiert und geht in eine abgeänderte Mittelkonsole über, wo jetzt eine verschiebbare Abdeckung über den Becherhaltern eine vielseitigere Nutzung des Ablageraums ermöglicht. Neue Individualisierungsmöglichkeiten bei Polstern und Interieurleisten lassen viel Freiraum für den persönlichen Geschmack.

Efficient Dynamics unter der Haube

An die Motorenpalette haben die Ingenieure besonders sorgfältig Hand angelegt, denn alle Drei-, Vier- und Sechszylinder entspringen der neu entwickelten, modularen „Efficient Dynamics“-Motorenfamilie mit modernster BMW-TwinPower-Turbo-Technologie, wobei der Dreizylinder-Benziner als Novum in diesem Segment gilt und erstmalig im 318i zu finden ist.

Das Aggregat leistet 100 kW (136 PS) und schafft den Sprint von 0 auf 100 km/h immerhin in 8,1 Sekunden, war aber leider genau wie beim überarbeiteten 1er bei der internationalen Fahrvorstellung nicht am Start, so dass sich der Verdacht aufdrängt, dieser Motor habe letztendlich nur eine Quotenfunktion.

Wie immer ist die Motorenpalette aber in allen Leistungsstufen gut bestückt, sowohl bei den Benzinern (100 kW/136 PS bis 240 kW/326 PS) als auch den Dieseln (85 kW/116 PS bis 230 kW/313 PS). Neu sind die Benziner-Vierzylinder im 320i und im 330i sowie der Sechszylinder-Einzelturbo im 340i. Bei den Dieselaggregaten bieten überarbeitete Turbolader ein verbessertes Ansprechverhalten.

Mit dem xDrive-Allradantrieb und „Efficient-Dynamics“-Editionen stehen in Luxemburg 17 verschiedene Benziner- und Diesel-Kombinationen zur Verfügung. Für das kommende Jahr kündigt BMW überdies den Plug-in-Hybrid 330e an, der einen Normverbrauch von nur zwei Litern je 100 Kilometer erreichen soll.

Zur Effizienzsteigerung aller Motoren tragen aber auch neue Getriebeeinheiten bei: Beim Sechs-Gang-Handschalter sorgt die Anschluss-Drehzahlregelung etwa beim Herunterschalten für einen akustisch-sportlichen Zwischengasstoß, und auch die Acht-Gang-Steptronic arbeitet betont effizient, weil sie mehrfache Folgeschaltungen ermöglicht und auch eine Segelfunktion bietet.

Eine Weiterentwicklung der Dämpfer in Verbindung mit dem nochmals gestrafften Fahrwerk und einer präziseren Lenkung wird korrekt übersetzt mit „Freude am Fahren“. Auch der Elektronik-Haushalt und die Vernetzung von Fahrzeug und Fahrer wurden gemäß den neuesten Technologien auf den letzten Stand gebracht und bieten jetzt ein lernfähiges Navigationssystem mit noch schnellerer Routenberechnung und kostenlosen Karten-Updates für drei Jahre, dazu ein farbiges Head-up-Display und einen Parkassistenten auch für Querlücken.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Praktischer Hochsitz-Hipster
Nach nur vier Jahren Bauzeit schickt BMW den X4 in Rente – zumindest die erste Modellgeneration. Der Premiumhersteller aus München bringt dieser Tage nämlich die Neuauflage seines erfolgreichen SUV-Coupés auf den Markt.
BMW X4
BMW X1: Kompakter Allrounder aus Bayern
Was bei anderen Herstellern schlicht SUV heißt, nennt BMW selbstbewusst SAV (Sports Activity Vehicle), und als Begründer dieser Fahrzeugklasse, die mit der ersten Auflage des X1 als Premium-Kompaktsegment definiert wurde, legt BMW mit der Neuauflage jetzt die Messlatte noch höher.
BMW X1 der zweiten Generation
Trotz schwächeren China-Geschäfts: BMW hält an Jahreszielen fest
BMW hat trotz eines schwierigen zweiten Quartals und sich abkühlenden China-Geschäfts seine Jahresprognose bekräftigt. Die geringeren Wachstumsraten in der Volksrepublik und der zunehmende Wettbewerb dort sowie hohe Investitionen und steigende Personalkosten bremsten, berichtete der Autokonzern am Dienstag in München.
FILES- Picture taken on March 23, 2012, shows an employee fixing the logo of German carmaker BMW on a car at the end of the assembly line at the plant in Dingolfing, southern Germany. According to the company's results published on March 12, 2015, the German car manufacturer BMW increased it's sales in 2014. AFP PHOTO / CHRISTOF STACHE
BMW 7er : Automobiler Luxus der Zukunft
Mit dem Generationswechsel beim 7er trumpft BMW ganz groß auf: Neben jeder Menge Luxus fährt das neue Flaggschiff aus Bayern auch mit einer Fülle an technischen Innovationen vor. Das Ringen um die Vorherrschaft in der automobilen Oberklasse geht damit in eine neue Runde – mit dem neuen BMW 7er gibt es einen heißen Anwärter auf die Krone.