Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Blackphone 2: Neues Krypto-Smartphone
Das Krypto-Smartphone Blackphone 2 mit angepasstem Android-Betriebssystem kommt für rund 720 Euro in den Handel.

Blackphone 2: Neues Krypto-Smartphone

Foto: Silent Circle
Das Krypto-Smartphone Blackphone 2 mit angepasstem Android-Betriebssystem kommt für rund 720 Euro in den Handel.
Lifestyle 03.10.2015

Blackphone 2: Neues Krypto-Smartphone

Silent Circle hat den Verkauf des Blackphone 2 gestartet. Das Krypto-Smartphone soll mit seinem angepassten Android-Betriebssystem deutlich sicherer und schwerer abzuhören sein als normale Geräte.

(dpa/tmn) - Silent Circle hat den Verkauf des Blackphone 2 gestartet. Das Krypto-Smartphone soll mit seinem angepassten Android-Betriebssystem deutlich sicherer und schwerer abzuhören sein als normale Geräte. Auf dem Gerät gespeicherte und über die Krypto-Apps von Silent Circle übertragene Daten werden als Standard verschlüsselt. Außerdem haben Nutzer umfangreiche Möglichkeiten, einzelnen Apps Zugriffsrechte auf Telefonfunktionen zu erteilen - oder zu entziehen. Das Silent OS unterstützt auch die Trennung privater und beruflicher Daten und ist für das Android for Work-Programm zertifiziert.

Für den Verkaufspreis von rund 800 US-Dollar (circa 720 Euro) steckt im Inneren des 5,5 Zoll großen Geräts aktuelle Hardware: ein Achtkernprozessort, 3 Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher, 32 GB Festspeicher, ein Full-HD-Display (1920 zu 1080 Pixel), WLAN ac sowie eine 13-Megapixel-Hauptkamera.

Mehr zum Thema:

Zwei neue Smartphones von Google.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Android-Handys: Erneut ein Datenleck
Sicherheitsforscher von IBM haben eine neue Sicherheitslücke in Android-Handys entdeckt. Über scheinbar harmlose Apps könnten Angreifer damit auf fast alle Daten aus dem Smartphone zugreifen.
Zum Themendienst-Bericht von Dirk Averesch vom 11. April: Nette Spielereien: Die Kameras der One-Smartphones bringen viele Effektfilter mit, die gleich ins Live-Bild eingerechnet werden.
(Die Ver�ffentlichung ist f�r dpa-Themendienst-Bezieher honorarfrei.) 
Foto: Andrea Warnecke
Leichtes Sortieren und Suchen: Google stellt neuen Fotodienst vor
Google hat bei seiner Entwicklerkonferenz einige Neuheiten präsentiert, unter anderem eine Software, die das Archivieren von Fotos erleichtert. Nutzer von Android-Smartphones können zudem ab Sommer mit ihrem Handy bezahlen. Hilfe im Alltag soll das neue System Android "M" bieten.
SAN FRANCISCO, CA - MAY 28: Google Photos director Anil Sabharwal announces Google Photos during the 2015 Google I/O conference on May 28, 2015 in San Francisco, California. The annual Google I/O conference runs through May 29.   Justin Sullivan/Getty Images/AFP
== FOR NEWSPAPERS, INTERNET, TELCOS & TELEVISION USE ONLY ==
Googles Nexus 6: Ein Phablet mit Gesprächsbedarf
Googles erstes Phablet kommt mit flotter Hardware und dem neuen Android 5. Der Hybrid aus Smartphone und Tablet schlägt sich im Alltag ganz überzeugend, irritiert aber durch kleine Eigenheiten. Und das Nexus hat immer ein offenes Ohr für seinen Besitzer.
Als Betriebssystem ist auf dem Nexus 6 Googles Android 5 (Lollipop) installiert.