Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Aus die Maus
Lifestyle 4 Min. 14.10.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Technikgeschichte

Aus die Maus

Diskettenlaufwerke und Röhrenbildschirme sind schon länger Vergangenheit. Den Computermäusen steht der Untergang noch bevor.
Technikgeschichte

Aus die Maus

Diskettenlaufwerke und Röhrenbildschirme sind schon länger Vergangenheit. Den Computermäusen steht der Untergang noch bevor.
Foto: Shutterstock
Lifestyle 4 Min. 14.10.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Technikgeschichte

Aus die Maus

Michael JUCHMES
Michael JUCHMES
Vom Kabel gelöst hat sich die Maus schon in den letzten Jahren. Doch auch dieser Fortschritt wird ihr Fortbestehen wohl nicht retten. Wischbedienung und Spracheingabe läuten eine neue Ära ein.
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Aus die Maus“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Schieben und Wischen
Ob beim Arbeiten, Surfen oder Spielen: Wer täglich am Rechner sitzt, klickt sich meist mit einer Maus durch die Programme. Doch neben der konventionellen Maus gibt es einige Alternativen.
Zum Themendienst-Bericht von Pauline Sickmann vom 12. Dezember 2017: Eine einfach Auflage kann schon Wunder wirken und das mausgeplagte Handgelenk entlasten.
(Archivbild vom 16.11.2017/Nur zur redaktionellen Verwendung durch Themendienst-Bezieher.) Foto: Alexander Heinl/dpa-tmn
Zwei Größen, gleiche Leistung
Google gibt Gas: Mit den neuen Pixel-2-Smartphones will der US-Technikriese ab Mitte Oktober noch mehr künstliche Intelligenz in den Alltag bringen.
Der E-Mail-Account ist die zentrale Stelle unseres Online-Lebens: Darüber werden Nachrichten verschickt, und die Adresse dient für viele andere Accounts als Basis. Bei der Auswahl des richtigen Anbieters spielen deshalb einige Faktoren eine Rolle.
Zum Themendienst-Bericht von Benedikt Frank vom 21. September 2017: 
Bei der Auswahl des Mail-Providers sollte man auch darauf achten, dass die Programme und Apps der jeweils genutzten Geräte unterstützt werden.  (Archivbild vom 18.03.2015 /Nur zur redaktionellen Verwendung durch Themendienst-Bezieher.) Foto: Monique Wüstenhagen/dpa-tmn
Bei Technik wird der Verbraucher bei vielen Gelegenheiten animiert, Neues zu kaufen. Doch gerade beim PC reicht manchmal auch das Upgrade einzelner Komponenten - je nach Anspruch an den PC. Vorher sollte man aber einige Fragen beantworten können.
Zum Themendienst-Bericht von Jan-Nikolas Picker  vom 7. September 2017: Ab zum Schrott? - Das ist bei weitem nicht immer die beste Idee.
(Archivbild vom 16.03.2012/Nur zur redaktionellen Verwendung durch Themendienst-Bezieher.) Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn