Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Auf hoher See: Ankern im Ehehafen
Trauung an Bord während einer Kreuzfahrt.

Auf hoher See: Ankern im Ehehafen

Foto: SRT-Archivbild
Trauung an Bord während einer Kreuzfahrt.
Lifestyle 2 Min. 08.05.2017

Auf hoher See: Ankern im Ehehafen

Ewige Treue schwören auf den Weiten des Ozeans – klingt verlockend, doch die bürokratischen Hürden sind hoch. Einer feucht-fröhlichen Hochzeitsfeier steht dennoch nichts im Weg.

von  Brigitte von Imhof (srt)

Gibt es etwas Romantischeres als auf hoher See zu heiraten, mit dem Kapitän als Standesbeamten, und dann den Brautstrauß bei Sonnenuntergang ins Kielwasser zu werfen? Wohl kaum. Daher ist es kein Wunder, dass schon seit Jahren immer mehr verliebte Paare den ehelichen Treueschwur auf hoher See leisten möchten.

Was darf der Kapitän?

Jetzt das große Aber: In Wirklichkeit ist es nämlich nicht einfach, auf einem Kreuzfahrtschiff rechtskräftig zu heiraten. Entgegen der landläufigen Meinung darf ein Kapitän keine rechtskräftigen Trauungen durchführen und als Standesbeamter fungieren.

Ausnahmen sind die Schiffe jener Reedereien, die unter der Flagge Maltas oder der Bermudas fahren. Dazu gehören Tui Cruises, Celebrity Cruises und Azamara Club Cruise (jeweils Malta) sowie Princess Cruises, Cunard Line und P&O Cruises (Bermudas). Die Schiffe von MSC etwa fahren unter der Flagge Panamas.

Auch an Bord der Aida-Schiffe können Brautpaare ewige Treue schwören. In bestimmten Häfen ist das möglich, jedoch nicht auf hoher See. Hochzeitsarrangements an jedem Hochzeitshafen sind stets nur für ein Brautpaar möglich. Die zusammengestellten Arrangements beinhalten ein Rundum-Paket – vom Bügelservice für Anzug und Kleid über den Friseurbesuch, einem Foto-Service von den schönsten Momenten bis hin zum Brautstrauß.

Wer mit dem – zugegeben verlockenden – Gedanken einer Hochzeit auf hoher See liebäugelt, sollte genau überlegen, ob die Trauung tatsächlich amtlich und rechtskräftig auf dem Schiff vollzogen werden soll. Dafür spricht die Tatsache, dass die Hochzeitszeremonie „echt“ ist. Allerdings geht mit dieser Entscheidung ein erheblicher Papierkram einher.

Da die Hochzeit ja aller Wahrscheinlichkeit nach im Ausland stattfindet, sind die Formalitäten umständlicher als dies bei der Eheschließung in der Heimat der Fall wäre. So ist beispielsweise ein Ehefähigkeitszeugnis erforderlich, das nur gegen Vorlage einer Reihe von Dokumenten ausgestellt wird. Paare, die diesen Weg gehen wollen, können sich auch bei der Reederei nach einem Hochzeitsplaner erkundigen, der den Heiratswilligen so manche Hürde aus dem Weg räumt.

Zweite Heirat auf See

Wem der Aufwand doch zu groß erscheint, der braucht nicht frustriert zu sein. Denn heiratswillige Paare können sich den Traum von der Hochzeit auf See ganz ohne Komplikationen erfüllen: Wenn die offizielle Trauung schon vor Antritt der Kreuzfahrt vollzogen wurde, steht einer feierlichen Hochzeitszeremonie auf dem Kreuzfahrtschiff nichts im Wege. Wie wäre es, die Kreuzfahrt als Hochzeitsreise anzutreten und dort – doppelt hält besser – im Rahmen eines romantischen Festes das Ja-Wort zu wiederholen? Der Kapitän wird sich nicht lange bitten lassen, den Zeremonienmeister zu geben.

Die Vorteile sind unschlagbar: Man kommt bei einer solchen Feier ganz ohne Papierkram aus, man kann sich spontan dazu entschließen, kann die Feier ganz nach seinen Wünschen gestalten – und gibt vor dem Kapitän das Eheversprechen. Alternativ dazu können Paare während einer Kreuzfahrt ihre Verlobung feiern und wie eine Trauung gestalten: Mit Jawort, Ringetausch und allem Pipapo, jedoch ohne Formalitäten.

Besonders beliebt bei Kreuzfahrten: Wenn Ehepaare an Bord ihr Eheversprechen bei einer stimmungsvollen Feier wiederholen oder ihren Hochzeitstag feiern. Auch hier steht von behördlicher Seite nichts im Weg. Der Bordpfarrer ist beim Organisieren gerne behilflich – doch nicht jede Reederei hat einen Bordgeistlichen. Es gibt also viele Möglichkeiten für Paare, ihre Liebe auf hoher See zu zelebrieren und den Hafen des Glücks anzusteuern – zum ersten oder eben zum zweiten Mal.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Ja-Wort im Freien
Traditionen zu bewahren, heißt auch Traditionen an neue gesellschaftliche Wünsche und Anforderungen anzupassen.