Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Arket: Hand in Hand zum Erfolg
Lifestyle 12 22.08.2020

Arket: Hand in Hand zum Erfolg

Arket: Hand in Hand zum Erfolg

Foto: Arket
Lifestyle 12 22.08.2020

Arket: Hand in Hand zum Erfolg

Michael JUCHMES
Michael JUCHMES
Mehr Ideen, mehr Energie: Designerkooperationen sorgen für spannende Produktneuheiten. Das beweist auch die aktuelle Kollektion von Arket in Zusammenarbeit mit KG Nilson.

Gemeinsam lässt sich einiges einfacher bewältigen – und wenn es nur der Weg ins Herz der Kundschaft ist: Eine Vielzahl von Mode- und Lifestylemarken lancierte in der Vergangenheit gemeinsam mit externen Künstlern, Designern oder auch konkurrierenden Unternehmen einmalige Sonderkollektionen. Oftmals mit großem Erfolg – wie etwa die Zusammenarbeit von Louis Vuitton mit der Streetwearmarke Supreme und die Kapselkollektionen von H&M mit Designhäusern wie Moschino oder Balmain beweisen. 

Vielerorts drängten sich zum Verkaufsstart die Kunden schon früh morgens vor den Läden, online war vieles innerhalb von Minuten ausverkauft. Drei Fragen an Anna Teurnell – Head of Design der schwedischen Lifestyle-Marke Arket, die jüngst eine Kollektion in Zusammenarbeit mit dem Künstler KG Nilson lancierte. 

Anna Teurnell, wie kam es zur Kollaboration mit KG Nilson? 

Unser Unternehmen ist eine Lifestyle-Marke mit nordischer Seele. Für uns ist es wichtig, diese aufzugreifen und einheimische Kreative, die uns inspirieren, einzubeziehen. KG Nilson gilt als wegweisender schwedischer Künstler – und ich spürte, dass seine grafischen Arbeiten perfekt zu uns und unseren Designs passen würden. Er ist ein Meister der Farben. Seine Art, diese in einer endlosen Variante an Formen wiederzugeben, ist inspirierend. 

Wie lief die Zusammenarbeit mit ihm konkret ab? 

Wir hatten die Ehre, sein Atelier zu besuchen und auch in seinem Archiv zu stöbern. Dort sind wir auf das grafische Motiv gestoßen, das wir verwendet haben. Es ist modern und klassisch zugleich und findet sich auf Sweatern und T-Shirts wieder. Die Decke und die Jacke für Kids haben wir in die Kollektion aufgenommen, weil sie einfach gut mit dem Druck aussehen. So einfach ist das. 

Was schätzen Sie besonders am Austausch mit externen Designern und Künstlern? 

Kollaborationen steuern eine Vielzahl von Ideen und auch jede Menge Energie bei. Die Schwierigkeit besteht darin, nur die Besten zu behalten – es gibt so viele, aber man kann nicht alles haben. Gleiches gilt für die Menschen, mit denen wir zusammenarbeiten wollen. Wir haben in Skandinavien so viele talentierte Künstler, aber auch Designer oder Architekten, mit denen ich gerne Projekte angehen würde. Da fällt es schwer, sich zu entscheiden. 

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.