Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Android für's Bike
Lifestyle 01.09.2015 Aus unserem online-Archiv
Computer für das Fahrrad

Android für's Bike

Praktisch: Der Smart Bike Computer von Canyon soll sich am Rad an den Vorbau stecken lassen.
Computer für das Fahrrad

Android für's Bike

Praktisch: Der Smart Bike Computer von Canyon soll sich am Rad an den Vorbau stecken lassen.
Foto: Canyon/Peter Ehrit
Lifestyle 01.09.2015 Aus unserem online-Archiv
Computer für das Fahrrad

Android für's Bike

Dass Android Wear nicht nur als Betriebssystem für Smartwatches taugt, zeigt Radhersteller Canyon mit seinem Smart Bike Computer (SBC). Er lässt sich mit dem Smartphone verbinden und stellt nützliche Informationen und Funktionen bereit.

(dpa/tmn) - Dass Android Wear nicht nur als Betriebssystem für Smartwatches taugt, zeigt Radhersteller Canyon mit seinem Smart Bike Computer (SBC). Der gemeinsam mit Sony entwickelte Touchscreen-Radcomputer soll Informationen und Funktionen vom Smartphone und den darauf installierten Apps während der Fahrt bereitstellen. Dazu können den Angaben zufolge etwa Navigation, Messaging oder Wetterinfos gehören. Per Bluetooth nimmt der SBC auch Kontakt mit Puls- und anderen Leistungsmessgeräten auf.

Der Hersteller plant eine möglichst nahtlose, zentrale Integration ins Rad: Der wasserfeste Computer soll vorne in den Vorbau eingesteckt werden. Der aktuelle Prototyp arbeite Canyon zufolge nur mit Androiden zusammen. Bis zur voraussichtlichen Marktreife im Frühjahr 2016 arbeitet der Hersteller aber nach eigenen Angaben an der Kompatibilität mit anderen mobilen Betriebssystemen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Außenminister Asselborn ist am Ziel
Nachdem er am Freitag den Mont Ventoux bezwungen hatte, hat Außenminister Jean Asselborn seine "Tour de France" nun abgeschlossen. Auf seiner Facebook-Seite zieht er Bilanz über seine fast 1.400 Kilometer lange Fahrradtour.
Nach der Königsetappe vom Freitag ist die "Tour de France" von Außenminister Jean Asselborn nun zu Ende.
Das Fitness-Programm Freeletics verspricht Topform in kurzer Zeit - dank Übungen mit dem eigenen Körpergewicht. Dabei werden die meist jungen Anhänger ständig an ihre Belastungsgrenze geführt. Sportwissenschaftler sehen das eher kritisch.
Zum Themendienst-Bericht von Matthias Jung vom 17. Juni 2015: Die Freeletics-Community trifft sich h�ufig etwa in Parks zum Sporttreiben. Im Mittelpunkt des Konzepts steht die Kraft-Ausdauer-Komponente. 
(ACHTUNG - HANDOUT - Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit dem genannten Text und nur bei vollst�ndiger Nennung der Quelle. Die Ver�ffentlichung ist f�r dpa-Themendienst-Bezieher honorarfrei.) 
Foto: Freeletics
Die Apple Watch ist elegant, effizient und erstklassig verarbeitet - aber genau diese Qualitäten lässt Apple sich teuer bezahlen. Wie bewährt sich das neueste Gadget mit dem Apfel-Logo im Alltag?
Apple Watches are seen on display during an Apple media event at the Yerba Buena Center for the Arts in San Francisco, California on March 09, 2015. AFP PHOTO / JOSH EDELSON