Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Lifestyle

Mini Electric und JCW GP: der Leise und das Biest

Der elektrische Mini Cooper SE - auch noch Mini Electric genannt - und der besonders sportliche Mini John Cooper Works GP verdeutlichen die Vielseitigkeit der BMW-Tochter auf eindrucksvolle Art und Weise.
Auto , Test Renault Captur Initiale , Foto:Guy Jallay/Luxemburger Wort

Fahrbericht New Renault Captur: Gelungenes Remake

Auto , Test Renault Captur Initiale , Foto:Guy Jallay/Luxemburger Wort
Mit dem hochgestellten Kompaktwagen Captur hat Renault 2013 den Markt getroffen und den etwas biederen Modus abgelöst. Die zweite Generation legt die Latte noch höher.

„Mi Band 5“: Viele Features zum kleinen Preis

Schritte Zählen, Puls messen - Fitnessarmbänder können mittlerweile eine ganze Reihe von Dingen. Dabei muss es gar nicht unbedingt das teuerste Produkt auf dem Markt sein, wie das „Mi Band 5“ von Xiaomi im Redaktionstest beweist.
A general view shows a boy playing with his father to splash water in St. Mark's square in Venice on October 3, 2020 as a high tide "Alta Acqua" phenomenon was expected, following a peak of water following bad weather and potential intense sirocco winds along the entire Adriatic basin. - The rise in water levels, expected to peak at midday on October 3, 2020, was limited by a new system of mobile gates. The MOSE project (Moses in Italian, Electromagnetic Experimental Module) is a complex engineering system allowing the "waterproofing" of Venice through 78 dikes placed at the lagoon's entry points. (Photo by MIGUEL MEDINA / AFP)

Die Zukunft des Overtourism

A general view shows a boy playing with his father to splash water in St. Mark's square in Venice on October 3, 2020 as a high tide "Alta Acqua" phenomenon was expected, following a peak of water following bad weather and potential intense sirocco winds along the entire Adriatic basin. - The rise in water levels, expected to peak at midday on October 3, 2020, was limited by a new system of mobile gates. The MOSE project (Moses in Italian, Electromagnetic Experimental Module) is a complex engineering system allowing the "waterproofing" of Venice through 78 dikes placed at the lagoon's entry points. (Photo by MIGUEL MEDINA / AFP)
Erst zu viele, dann zu wenig Besucher – das Fernbleiben der Touristen sagt nicht allen Menschen in Städten wie Venedig zu.
ARCHIV - Zum Themendienst-Bericht von Christoph Dernbach vom 13. Oktober 2020: Das schlanke Samsung Galaxy Z Fold 2 lässt sich zu einem kleinen Tablet auseinanderfalten und auch als eine Art Kleinst-Laptop nutzen. Foto: Christoph Dernbach/dpa-tmn - Honorarfrei nur für Bezieher des dpa-Themendienstes +++ dpa-Themendienst +++

Im Vergleich: „Galaxy Fold“ und „Moto Razr“

ARCHIV - Zum Themendienst-Bericht von Christoph Dernbach vom 13. Oktober 2020: Das schlanke Samsung Galaxy Z Fold 2 lässt sich zu einem kleinen Tablet auseinanderfalten und auch als eine Art Kleinst-Laptop nutzen. Foto: Christoph Dernbach/dpa-tmn - Honorarfrei nur für Bezieher des dpa-Themendienstes +++ dpa-Themendienst +++
Klapp-Smartphones sind echte Hingucker. Doch die ersten Modelle waren nur bedingt alltagstauglich. Wie gut sind die Nachfolger?

Im Test: Die Partykanone „SRS-XB33“ von Sony

Jede Menge Musikspaß - selbst dann, wenn es etwas spritziger zugeht: Das verspricht der Bluetooth-Lautsprecher „SRS-XB33“ von Sony. Ob das auch wirklich so ist, zeigt der Redaktionstest.
ARCHIV - 22.09.2014, Niedersachsen, Papenburg: Ein Arbeiter der Meyer-Werft schaut von dem Backbord-Ausguck des Kreuzfahrtschiffes "Quantum of the Seas". Um die wegen der Corona-Pandemie am Boden liegende Reisebranche zu unterstützen, will der Tourismusverband von Singapur mit der «World Dream» und der «Quantum of the Seas» Kreuzfahrten ohne Zwischenstopp und Landgängen starten. Die Passagiere müssten einen Wohnsitz in dem südostasiatischen Stadtstaat haben, vor Antritt der Reise einen Corona-Test machen und auf See strenge Sicherheitsmaßnahmen einhalten, hieß es am 08.10.2020 in einer Mitteilung der Behörde. Foto: Ingo Wagner/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Kreuzfahrten nach Nirgendwo boomen

ARCHIV - 22.09.2014, Niedersachsen, Papenburg: Ein Arbeiter der Meyer-Werft schaut von dem Backbord-Ausguck des Kreuzfahrtschiffes "Quantum of the Seas". Um die wegen der Corona-Pandemie am Boden liegende Reisebranche zu unterstützen, will der Tourismusverband von Singapur mit der «World Dream» und der «Quantum of the Seas» Kreuzfahrten ohne Zwischenstopp und Landgängen starten. Die Passagiere müssten einen Wohnsitz in dem südostasiatischen Stadtstaat haben, vor Antritt der Reise einen Corona-Test machen und auf See strenge Sicherheitsmaßnahmen einhalten, hieß es am 08.10.2020 in einer Mitteilung der Behörde. Foto: Ingo Wagner/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Die Reederei Genting Cruise Lines aus Singapur hat innerhalb von fünf Tagen bereits 6.000 Buchungen für eine neue Art von Kreuzfahrten erhalten - nämlich Reisen mit Luxuslinern ohne Zwischenstopp und Landgänge.

Game-Tipp: Ein krachendes Comeback

„Crash Bandicoot 4 – It's About Time“ ist ein Old-School-Hüpfer im modernen Gewand – als hätte es die letzten 20 Jahre nie gegeben.

Mantelmode: In Hülle und Fülle

Diese drei Outerwear-Trends halten - neben den derzeit omnipräsenten Ledermänteln - an kühlen Tagen stilsicher warm.

"The Good Project": Pop-up-Store für nachhaltige Mode

„Stil und Ethik sind absolut kompatibel“, findet Unternehmerin Myriam Assebane. Mit ihrem Onlineshop "Byoo Store" und dem temporären Concept-Store "The Good Project" will sie auch die Luxemburger davon überzeugen.

Profi-E-Sport erreicht Luxemburg

RAMS Luxembourg gibt kompetitivem Computergaming einen professionellen Rahmen im Großherzogtum.
ILLUSTRATION - Zum Themendienst-Bericht von Elena Zelle vom 5. Oktober 2020: Keine neuen Ideen? Mit einem Reizwort oder Reizgegenstand kann man der Kreativität im Homeoffice auf die Sprünge helfen. Foto: Giorgio Fochesato/Westend61/dpa-tmn - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit dem genannten Text und nur bei vollständiger Nennung des vorstehenden Credits - Honorarfrei nur für Bezieher des dpa-Themendienstes +++ dpa-Themendienst +++

Im Homeoffice die Kreativität ankurbeln

ILLUSTRATION - Zum Themendienst-Bericht von Elena Zelle vom 5. Oktober 2020: Keine neuen Ideen? Mit einem Reizwort oder Reizgegenstand kann man der Kreativität im Homeoffice auf die Sprünge helfen. Foto: Giorgio Fochesato/Westend61/dpa-tmn - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit dem genannten Text und nur bei vollständiger Nennung des vorstehenden Credits - Honorarfrei nur für Bezieher des dpa-Themendienstes +++ dpa-Themendienst +++
Plötzlich war sie da... DIE Idee. So stellen sich viele Leute Kreativität vor - ganz so einfach ist es aber nicht. Gerade im Homeoffice tun sich viele schwer. Doch es gibt Abhilfe.

Die Mikrowelle wird 75

Die Wundermaschine in der Küche feiert am Donnerstag ihren 75. Geburtstag – das erste Modell wog noch rund 300 Kilogramm und war 1,80 Meter groß.
HANDOUT - Zum Themendienst-Bericht von Fabian Hoberg vom 6. Oktober 2020: Ein industrieller 3D-Drucker mit fertigen Plastikteilen. Foto: Tom Kirkpatrick/BMW AG/dpa-tmn - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit dem genannten Text und nur bei vollständiger Nennung des vorstehenden Credits - Honorarfrei nur für Bezieher des dpa-Themendienstes +++ dpa-Themendienst +++

3D-Druck: Auto-Ersatzteile selbst gemacht

HANDOUT - Zum Themendienst-Bericht von Fabian Hoberg vom 6. Oktober 2020: Ein industrieller 3D-Drucker mit fertigen Plastikteilen. Foto: Tom Kirkpatrick/BMW AG/dpa-tmn - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit dem genannten Text und nur bei vollständiger Nennung des vorstehenden Credits - Honorarfrei nur für Bezieher des dpa-Themendienstes +++ dpa-Themendienst +++
Ersatzteile aus dem 3D-Drucker werden immer populärer. Manchmal sind sie die letzte Rettung, etwa wenn es um die Restauration von Oldtimern geht. Doch nicht alles lässt sich drucken.

Madrid: Four Seasons auf Ground Zero

Der Bau eines Luxushotels in ihrer Altstadt machte den Madridern jahrelang vor allem Ärger. Jetzt ist es endlich fertig – mitten in der Corona-Krise.
Models parade at the end of Chanel  women's Spring/Summer 2020/2021 collection fashion shows in Paris on October 6, 2020. (Photo by STEPHANE DE SAKUTIN / AFP)

Fashion Week Paris: Zurück zum Alltag

Models parade at the end of Chanel  women's Spring/Summer 2020/2021 collection fashion shows in Paris on October 6, 2020. (Photo by STEPHANE DE SAKUTIN / AFP)
Trotz der Corona-Krise versuchte man in der europäischen Modehauptstadt Paris ein wenig Normalität zu bewahren. Doch ganz so wie früher lief die Fashion Week nicht ab - das bestätigt auch Model Caroline Reuter.

Gabrielle Chanel: Vermächtnis einer Revoluzzerin

Das Pariser Modemuseum Palais Galliera widmet der französischen Couturière und ihrem unverkennbaren Stil mit „Gabrielle Chanel. Manifeste de la Mode“ eine umfangreiche Retrospektive mit über 350 Exponaten.
(FILES) This file photo taken on January 9, 2019 shows Japanese fashion designer Kenzo Takada posing during a photo session in his home in Paris. - Japanese designer Kenzo Takada has died at the age of 81, from the novel coronavirus, Covid-19, his spokesperson announced in Paris on October 4, 2020. Takada was the founder of the French luxury fashion house Kenzo, founded in 1970 and owned by parent company LVMH. (Photo by JOEL SAGET / AFP)

Modeschöpfer Kenzo mit 81 Jahren in Frankreich gestorben

(FILES) This file photo taken on January 9, 2019 shows Japanese fashion designer Kenzo Takada posing during a photo session in his home in Paris. - Japanese designer Kenzo Takada has died at the age of 81, from the novel coronavirus, Covid-19, his spokesperson announced in Paris on October 4, 2020. Takada was the founder of the French luxury fashion house Kenzo, founded in 1970 and owned by parent company LVMH. (Photo by JOEL SAGET / AFP)
Er kam aus Japan - und blieb für immer in Paris. An der Seine machte er seinen Vornamen zu einer bekannten Marke und stieg zum Modezar auf. Nun starb der Designer Kenzo Takada in einem Vorort der Hauptstadt.

So schön kann auch ein Mann sein

Lidschatten, Nagellack und Co. sind nicht nur Frauen vorbehalten – das zumindest sagen immer mehr Männer. Auch die Make-up-Branche entdeckt das starke Geschlecht als Zielgruppe.
Panorama, Luxembourg Fashion Week - Modenschau im Galeries Lafayette. Tessy Antony de Nassau und Mandy Graff, Foto: Chris Karaba/Luxemburger Wort

Luxembourg Fashion Week: Defilee im Kaufhaus

Panorama, Luxembourg Fashion Week - Modenschau im Galeries Lafayette. Tessy Antony de Nassau und Mandy Graff, Foto: Chris Karaba/Luxemburger Wort
Am Samstagabend verwandelten sich die Galeries Lafayette in der Grand-Rue in einen Laufsteg. Anlass war die zweite Ausgabe der „Luxembourg Fashion Week“.