Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Zapping "Stranger Things": Die ewigen Achtziger
Die zweite Staffel von "Stranger Things" verspricht ähnlich erfolgreich zu werden wie die erste.

Zapping "Stranger Things": Die ewigen Achtziger

Foto: Netflix
Die zweite Staffel von "Stranger Things" verspricht ähnlich erfolgreich zu werden wie die erste.
Kultur 1 3 Min. 19.11.2017

Zapping "Stranger Things": Die ewigen Achtziger

Im vergangenen Jahr konnte Netflix einen überraschenden Coup landen: „Stranger Things“ wirkte wie eine vertraute Serie aus den Achtzigern, ohne jedoch Kopie zu sein. Die zweite Staffel knüpft nahtlos an die Qualität der ersten an.

Von Pol Schock

Eigentlich, dachte man, es sei längst vorbei. Nach der Wiederbelebung von Wave Pop und Synthesizerklängen, Karottenjeans, Oversize-Blazern und Leggings sowie filmischen Remakes von „Star Wars“, „Indiana Jones“ und „Ghostbusters“ schien die Achtziger-Nostalgiewelle sich totgelaufen zu haben.

Doch dem ist nicht so: Donald Trump zog im vergangenen Jahr mit Ronald Reagans Slogan „Let’s make America great again“ ins Weiße Haus ein, in den internationalen Beziehungen weht seither ein Hauch von Kaltem Krieg und auch Hollywood will sich nicht von diesem Jahrzehnt lösen: In den Kinos läuft gerade eine Neuverfilmung von Stephan Kings Horrorklassiker „It“ sowie ein zweiter Teil des dystopischen Kultfilms „Blade Runner“ ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Zapping: Les super-héros à l'honneur
Les super-héros seront à l'honneur en novembre au petit écran. Netflix accueillera «The Punisher», Hulu s'intéressera aux adolescents de «Runaways» ainsi qu'au pseudo-héros «Future Man».
n
Zapping: "Suburra": Italien, deine Mafia
Mit „Suburra“ steht nun auch eine neue Netflix-Serie im Streaming-Angebot, die nichts von dem vermissen lässt, was man sich unter dieser im Laufe der Filmgeschichte mehr als zur Genüge beanspruchten Thematik vorstellen kann.
Der „Samurai“ (li., Francesco Acquaroli) hat es auf den idealistischen, aber ehrgeizigen Politiker Cinaglia 
(Filippo Nigro) abgesehen.