Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Zapping: Heuschrecken zum Galadiner
Kultur 3 3 Min. 01.12.2019

Zapping: Heuschrecken zum Galadiner

Eine Gruppe Jugendlicher lehnt sich gegen lokale und gesellschaftliche Missstände auf und probt den Aufstand – doch ihr Erfolg wirft dunkle Schatten.

Zapping: Heuschrecken zum Galadiner

Eine Gruppe Jugendlicher lehnt sich gegen lokale und gesellschaftliche Missstände auf und probt den Aufstand – doch ihr Erfolg wirft dunkle Schatten.
Foto: Netflix
Kultur 3 3 Min. 01.12.2019

Zapping: Heuschrecken zum Galadiner

Marcel KIEFFER
Marcel KIEFFER
Die Netflix-Serie „Wir sind die Welle“ erzählt von einer zivilen Revolte, entbehrt aber der Glaubwürdigkeit.

Wie weit würdest du gehen, für deine Ideale, deine Freunde, die Liebe? Für unsere Zukunft? Wie ein direkter Aufruf an den Zuschauer, angesichts einer in vielerlei Hinsicht für den kritischen Geist immer weniger hinnehmbaren Gesellschaft, klingt die über Allem stehende Botschaft. „Wir sind die Welle“ versteht sich als eine zum Nachdenken anregende Produktion, derer, das muss man ihren Machern – Produzent Christian Becker und Head-Autor Jan Berger – zugestehen, es in dem vor allem auf Unterhaltung angelegten TV-Seriengeschäft definitiv zu wenige gibt. Dennoch gelingt es dieser lose an den bekannten, mehrfach verfilmten Roman von Morton Rhue (1981) angelehnten Serie nur in Ansätzen, ihren ebenso politischen wie künstlerischen Ansprüchen gerecht zu werden.

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

Perspektivisch präsentiert sich das von Anca Miruna Lazarescu und Marc Monheim inszenierte und in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz abgedrehte Werk als eine Jugend-Dramaserie, die drängende Zeitprobleme und gesellschaftliche Missstände aus dem Blickwinkel einer jungen, politisch engagierten, sich auf keine Arrangements einlassenden Generation thematisiert.

Das ist ein ebenso schwieriges wie Risiko-volles Unterfangen, was denn auch in der zum Teil naiv-oberflächlichen Interpretation einer in ihrer ganzen Komplexität zu wenig theoretisch ausgelichteten Thematik sowie der kontroversen Rezeption der Serie zum Ausdruck kommt.

Guerilla-Kampf der Smartphone-Generation

Die Handlung spielt in der fiktiven deutschen Kleinstadt Meppersfeld, wo am Geschwister-Scholl-Gymnasium fünf Schüler von unterschiedlicher sozialer Herkunft aus einer gemeinsamen Auflehnung gegen lokale und gesellschaftliche Missstände heraus den Aufstand proben, „weil man glauben sollte, was man sagt, und tun sollte, was man glaubt“.


DSC00370.ARW
Zapping: Babos in der Sinnkrise
Mit der Serie „Skylines“ taucht Netflix ins Gangsta-Rap-Milieu von Frankfurt ein.

Das Feuer in ihnen entfacht hat der charismatische Neuschüler Tristan Broch (Ludwig Simon), der bald Kopf einer verschworenen Gemeinschaft wird, mit Lena (Luise Befort), Einzeltochter aus gutem Haus, Rahim (Mohamed Issa), dem Sohn einer arabischen Immigrantenfamilie, Zazie, bei ihrem Großvater lebendes, künstlerisch talentiertes rebellisches Mädchen mit hohem Aggressionspotenzial, sowie Hagen (Daniel Friedl), verschlossener Sohn einer unter Umweltsünden der Industrie leidenden Biobauernfamilie.

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

Nach ersten Einzelaktionen an der Schule versteigt sich die Freundesgruppe, unter dem Impuls von Tristan, der sich bald als Freigänger der nahe gelegenen Strafanstalt entpuppt, zu immer kühneren, auf zivilen Widerstand und öffentliches Aufsehen angelegten Unternehmungen.


Zapping: Viele Effekte, wenig Tiefgang
Die zweite Staffel von „Tom Clancy’s Jack Ryan“ auf Amazon enttäuscht als groteskes Heldenepos.

Mit ihren Handykameras, Spraydosen, Farbbeuteln und Online-Posts gehen sie bald schon, als eine sich selbst inszenierende und zum Wohle der Gesellschaft agierende „Welle“ immer radikaler vor, gegen Fastfood-Konsum, Plastikvermüllung, gegen die Praktiken der Werbebranche, gegen Rüstungsunternehmen, Designmodehersteller, Immobilienmakler, Rassisten und Neonazis.   

Privatkrieg gegen Menschenfeinde

Quasi wahllos nehmen sie dabei Heuchler, Ausbeuter und Menschenfeinde aller Art aufs Korn, stellen Umweltsünder und rücksichtslose Geschäftemacher bloß, indem sie Galaveranstaltungen „crashen“, die rechtsextreme, ausländerfeindliche Partei NfD lächerlich machen oder auch die Heuschrecken der Baubranchen bei ihrem Galadiner mit einer Invasion echter Heuschrecken schockieren.

Bald schon haben sie eine landesweite Welle ausgelöst, doch ihr Erfolg hat auch Schattenseiten und dunkle Motivationen. Welche Absichten verbirgt vor allem Tristan, dem es offensichtlich nicht in erster Linie darauf ankommt, eine globale Empörungswelle im Sinne einer besseren, gerechteren Gesellschaft voranzutreiben?


 z, generation, kinde, kinder, boy, bub, bursche, junge, jungs, kerl, knabe, knappe, app, technik, technologie, bruder, frau, maedchen, mädchen, mädel, anpeilen, daheim, eigenheim, elternhaus, hause, heim, heimat, heimwärts, nachhause, nest, ruhestätte, wohnung, zielen, zuhause, smartphone, smartphones, bildschirm, leinwand, schirm, sofa, freunde, begriff, konzept, krankenschwester, schwester, spielende, spielender, spielt, kinder, apparat, gadget, cropped, interaktion, abhangig, abhängig, süchtig, antrag, anwendung, applikation, bewerbung, fernsprecher, telefon, telephon, networking, vernetzung (Foto: Shutterstock)
Zapping: Alles, was man auf dem Bildschirm haben sollte
Hier sind alle Serienfans richtig - mit unserer wöchentlichen "Zapping"-Rubkrik bleiben sie stets informiert, was man sehen sollte, und was nicht.

Die Serie entbehrt nicht einer gewissen Spannung, hat einen evidenten Unterhaltungswert und bleibt doch von einer anspruchsvollen, theoretisch profunden Auseinandersetzung mit realen gesellschaftlichen und in ihrer Dringlichkeit nicht länger akzeptablen Herausforderungen einer aus dem Lot laufenden Gesellschaft meilenweit entfernt.

Dafür bleiben Handlung und Figurenbeschreibung (insbesondere jene eines auf Selbstjustiz fixierten Polizeibeamten) zu unpräzise, schematisch und klischeehaft, ohne Grautöne, wobei eine süßliche Teenagerromantik und phasenweise übertriebene Melodramatik dem Ganzen den letzten Rest von Überzeugungskraft und Glaubwürdigkeit rauben.

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

______
„Wir sind die Welle“ ist in sechs Episoden auf Netflix abrufbar. 


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Panne bei den Emmys - "Bad Banks" geht leer aus
Bei den International Emmys hätte „Bad Banks“ den Preis als „Beste Dramaserie“ gewinnen können. Dass daraus nichts werden würde, war schon zu Beginn der Show klar – wegen einer riesigen Panne der Veranstalter.
Kultur- Bad Banks, season 2, filmset, Marc Limpach, Désirée Nosbuch, Larisa Faber, Mai Duong Kieu, Foto: Chris Karaba/Luxemburger Wort
Zapping: Apples Offensive
Mit Serien wie „See“ und „The Morning Show“ hat der iPhone-Hersteller seinen Dienst AppleTV+ gestartet.
Reese Witherspoon und Jennifer Aniston geben die starken Frauen in "The Morning Show".
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.