Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Zapping: Dr. House trifft Dostojewski
Kultur 1 2 Min. 04.09.2016

Zapping: Dr. House trifft Dostojewski

Morphium macht's möglich: Arzt Nika (Daniel Radcliffe, l.) tritt seinem eigenen älteren Ich (John Hamm) gegenüber – in der Wanne!

Zapping: Dr. House trifft Dostojewski

Morphium macht's möglich: Arzt Nika (Daniel Radcliffe, l.) tritt seinem eigenen älteren Ich (John Hamm) gegenüber – in der Wanne!
Foto: SKYARTS
Kultur 1 2 Min. 04.09.2016

Zapping: Dr. House trifft Dostojewski

Vesna ANDONOVIC
Vesna ANDONOVIC
Daniel Radcliffe überrascht in der britischen Mini-Serie „A Young Doctor's Notebook“ mit schrägem Humor und erfrischender Schauspielerperformance als russischer Arzt.

Krankenhausserien erfreuen sich bester Gesundheit – selbst wenn man sich fragen dürfte, wie man diesem spätestens seit „ER“, „Die Schwarzwaldklinik“, „Grey's Anatomy“ und „Dr. House“ so beliebten und demzufolge ebenfalls durchgenudelten Genre überhaupt noch neue Aspekte abgewinnen kann, die spannend genug wären, Zuschauer dafür zu interessieren.

Nun, man kann! Es reicht einfach nur für eine weitere Serie, diesen klitzekleinen Ansatz zu finden, der ihr einen eigenen, leicht wiedererkennbaren Charakter verleiht und sie so aus der Unmasse gleich gesinnter Produktionen hervorhebt. Der britischen Mini-Serie „A Young Doctor's Notebook“ gelingt dies indem sie typisch britischen Humor in ein Setting des Russlands anno 1917 teleportiert – und eine Art liebenswert-schrägem „Dr. House trifft Dostojewski“-Flair verströmt.

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

Neu ist die u. a. im zuweilen unübersichtlichen Netflix-Universum verborgene Serie zwar nicht, denn sie wurde 2011-13 produziert, doch die eigentlich verdiente Beachtung fand sie trotzdem nicht – obwohl sie dank „Harry Potter“-Daniel Radcliffe und John Hamm mit gleich zwei bekannten Gesichtern in der Besetzung aufwartet.

Zur Geschichte: Im strengen, dunklen Winter muss der junge Großstadtarzt Vladimir „Nika“ Bomgard (Daniel Radcliffe) in der tiefsten russischen Provinz im Kaff Muryevo in die Fußstapfen des altehrwürdigen Landarztes Leopold Leopoldowitsch treten, der das Zeitliche gesegnet hat. Dabei steht er nicht nur unter dem kritischen Blick dessen devoten Mannschaft – der älteren Hebamme Anna Nikolayevna (Vicki Pepperdine) und ihrer jüngeren Kollegin Pelageya Ivanovna (Rosie Cavaliero) und des Feldshers Demyan Lukich (Adam Godley), sondern auch noch seines älteren Ichs (Jon Hamm), das ihm keinen bissigen Kommentar schuldig bleibt.

Dass Nika gelegentlich mal zur Morphiumspritze greift, um sich den trüben Alltag zu verschönern, trägt auch nicht dazu bei, dass seine Situation vor historischer Kulisse der russischen Revolution angenehmer wird ...

Bulgakows literarische Feder und britisch-schräger Humor

Als Drehbuchvorlage der Serie dienten die „Arztgeschichten“ des russischen Autors Michail Bulgakow. Sie erzählen – in irgendwie typisch slawischer Abgeklärtheit – humorvoll von tragischen und melancholisch von lustigen Begebenheiten und machen so die Episodeninhalte abwechslungsreich.

Dabei schaffen die bizarren Figuren den notwendigen roten Faden, um dranzubleiben. Die Chemie des Duos Radcliffe/Hamm stimmt einfach perfekt – und vor allem letzterer kann hier endlich seine Zauberlehrlingshaut abwerfen und neue Facetten seines Könnens zeigen.

Foto: SKYARTS

Dass es nur zwei Staffeln mit jeweils vier 23-minütigen Folgen gibt, ist dabei Vor- und gleichzeitig Nachteil: Denn braucht der Zuschauer sich nicht, wie bei vielen anderen Serien à la „Game of Thrones“ über Jahre hinweg zu binden, so bedauert er schnell, dass er den schnell lieb gewonnenen komischen Figuren – in diesem Fall zweifelsohne leider – nicht länger bei ihrem abstrusen Existenzkampf zuschauen kann.

Trotzdem nicht nur wegen ihres schrägen Humors, der sorgfältigen Umsetzung und der erfrischenden Schauspielerperformance ein lohnenswertes Lebenszeit-Invest für ein kurzweiliges Wochenend-Binge-Watching.

________________

Die zwei Staffeln von „A Young Doctor's Notebook“ sind auf Netflix abrufbar.