Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Wochenrückblick: Schöne, bunte Kulturwelt
Kultur 31 04.01.2020

Wochenrückblick: Schöne, bunte Kulturwelt

Perfektes Make-up: Ein Mahut schmückt seinen Elefanten für den Festzug im Rahmen des „Chitwan Elephant Festival“.

Wochenrückblick: Schöne, bunte Kulturwelt

Perfektes Make-up: Ein Mahut schmückt seinen Elefanten für den Festzug im Rahmen des „Chitwan Elephant Festival“.
Foto: AFP
Kultur 31 04.01.2020

Wochenrückblick: Schöne, bunte Kulturwelt

Ein fotografischer Wochenrückblick, der zeigt, wie vielfältig und vital die Kreativszene ist.

Rom. Valerio Carocci, der Leiter der jungen Gruppe „I ragazzi del Cinema America“ steht im „Cinema Troisi“, das aus den 1930er-Jahren stammt und seit 2013 geschlossen ist. Die Gruppe setzt sich dafür ein, die alten Kinos der Stadt auch in Netflix-Zeiten zu erhalten.


Beverly Hills. Der Streaming-Riese Netflix dominiert diesmal mit seinen Produktionen „Marriage Story“, „The Irishman“ (Foto) und „The Two Popes“ das Rennen um die Golden Globes. Die Preise werden in der Nacht von Sonntag auf Montag vergeben und gelten als Vorboten für die Oscars.


New York. Mariah Careys „All I Want For Christmas Is You“ hält sich aktuell stark in den US-Charts. Damit hatte die Sängerin in jedem Jahrzehnt seit den 1990ern mindestens einen Nr.-1-Hit. 

Foto: AFP


Kairo. Im islamischen Kulturzentrum Bayt Al-Suhaymi findet eine Aufführung des satirischen Aragoz-Handpuppenspiels statt. Die Truppe „Wamda“ ist die einzige, die das immaterielle Kulturerbe der Unesco heute noch pflegt.


Sauraha (Distrikt Chitwan /Nepal). Perfektes Make-up: Ein Mahut schmückt seinen Elefanten für den Festzug im Rahmen des „Chitwan Elephant Festival“.


Köln. Ein Highlight 2020 kündigt sich an: Zusammen mit der Tate Modern in London widmet das Museum Ludwig Andy Warhol eine große Retrospektive. Ab 12. März in London, ab 10. Oktober in Köln.

Andy Warhol (hier während der Premiere seines Films «Trash» in München 1971)
Andy Warhol (hier während der Premiere seines Films «Trash» in München 1971)
Foto: Lothar Parschauer/dpa



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Der Magier des Schwarz
Der Künstler Pierre Soulages wurde am Dienstag 100 – und denkt noch keine Spur weit an den Ruhestand.
Mit 100 Jahren steht Pierre Soulages mit seinen 1,90 Metern noch immer vor der Leinwand.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.