Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Wiessel mol d'Scheif : Rot und staubig
Das neue Album von Lata Gouveia heißt "Healed & Gone".

Wiessel mol d'Scheif : Rot und staubig

Foto: Laurent Blum
Das neue Album von Lata Gouveia heißt "Healed & Gone".
Kultur 1 2 Min. 18.02.2018

Wiessel mol d'Scheif : Rot und staubig

Der Singer-Songwriter Lata Gouveia und seine Band starten mit „Healed & Gone“ rockig ins neue Jahr.

Von Claude Michels

Lata Gouveia hat schon so manche musikalische Reise hinter sich. Den in Lissabon geborenen und in Luxemburg aufgewachsenen Musiker zog es bereits im zarten Alter von 17 Jahren nach London. Dort trat er in Pubs auf, war Mitglied verschiedener Bands, studierte daneben Wirtschaft und Politik, und veröffentlichte mit seiner Band „Latadog“ das Album „Lead The Way“ im Jahre 2004. Es folgten Konzerttourneen in England, Dänemark und Portugal.

Nach einem kurzen Solo-Intermezzo wurde ihm der Wunsch, zur Quelle seiner musikalischen Influenzen zu reisen, erfüllt; 2007 zog er auf Einladung von Pianist Rocky Frisco, Mitglied der J ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Wiessel mol d'Scheif: In der Luxemburger Wüste
Die Dead Sinners legen mit "Fire" ihre erste EP vor - und huldigen darauf dem Stoner Rock, einer fast verloren geglaubten Hardrockspielart aus der Wüste Kaliforniens. Das funktioniert auch in Luxemburg.
Ein Stilwechsel der sich gelohnt hat: Die Dead Sinners.
Zum Jubiläum großer Alben: In die Jahre gekommen
Ein gar nicht wehmütiger Blick zurück auf Monumente der populären Musik - und auf das, was lange nach ihrer Veröffentlichung davon übrig ist. Zum Beispiel "Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band", das am 1. Juni 50 Jahre alt wird.
Beatles4