Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Wer war Prinzessin Amalia, die man „Landesmutter" nannte?

Wer war Prinzessin Amalia, die man „Landesmutter" nannte?

Wer war Prinzessin Amalia, die man „Landesmutter" nannte?
Heute vor 150 Jahren gestorben

Wer war Prinzessin Amalia, die man „Landesmutter" nannte?


von Jean-Louis SCHEFFEN/ 01.05.2022

Keine Göttin, keine allegorische Darstellung, sondern eine Frau, die im 19. Jahrhundert tatsächlich gelebt und gewirkt hat: Die Prinzessin Amalia und ihr Monument im oberen Stadtpark in Luxemburg.Foto: Guy Jallay
Exklusiv für Abonnenten

Die Luxemburger trauerten um eine Frau, die sich in knapp zwei Jahrzehnten eine besondere Stellung in den Herzen der Menschen erobert hatte: Prinzessin Amalia.

Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Wer war Prinzessin Amalia, die man „Landesmutter" nannte?“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Wohl kein Rathaus in Luxemburg kann mit einem Wasserkran und einem Eisenbahnsignal glänzen: Das Rathaus der Gemeinde Mertert war einst der Bahnhof der Prinz-Heinrich-Eisenbahnlinie.
Lok , Wasserbillig , Mairie , Gemeindehaus , Gemeinderat , Foto:Guy Jallay/Luxemburger Wort
Bahnstrecke Wasserbillig-Grevenmacher
Mertert und Grevenmacher waren einst durch eine Eisenbahnlinie miteinander verbunden. Noch heute zeugt einiges von dieser Linie, die vor 125 Jahren in Betrieb genommen wurde.
Mit Begeisterung nutzten die Bürger aus Grevenmacher den neuen Verbindungsweg nach Mertert und Grevenmacher.