Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Wenn Rocker in Rente gehen - oder nicht

Wenn Rocker in Rente gehen - oder nicht

Wenn Rocker in Rente gehen - oder nicht
Besetzungswechsel

Wenn Rocker in Rente gehen - oder nicht


von Tom RÜDELL/ 26.07.2022

Steve Morse war 28 Jahre Gitarrist bei Deep Purple. Jetzt hört er auf - aus eigenen Antrieb und aus familiären Gründen. Foto: Serge Waldbillig
Exklusiv für Abonnenten

Echte Rocker sind kompromisslos und sterben auf der Bühne? Nicht immer. Getourt wird zwar bis ins hohe Alter, doch mittlerweile gibt es auch Exitstrategien.

Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Wenn Rocker in Rente gehen - oder nicht“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Wiessel mol d'Scheif
Drei Jahre nach Veröffentlichung einer sehenswerten Dokumentation über die Kultband ZZ Top erscheint mit „Raw“ jetzt der Soundtrack dazu.
ARCHIV - 29.06.2019, Österreich, Klam Bei Grein: Die Musiker der Rockbandm ZZ Top, Dusty Hill (E-Bass, l) und Billy Gibbons (E-Gitarre), stehen bei einem Konzert in der Burg Clam auf der Bühne. Ihr neues Album "Raw" soll am 22.07.2022 erscheinen. (zu dpa "Raw»: ZZ Top präsentierten Songklassiker auf die raue Art") Foto: Expa/Reinhard Eisenbauer/APA/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Zum Tod von Charlie Watts
Charlie Watts war gelebtes Understatement. Ein Musiker, der wusste, was er kann. Und der nicht wollte, was er nicht konnte. Er wird fehlen.
(FILES) In this file photo taken on November 13, 2012 Charlie Watts of the Rolling Stones arrives at the Ziegfeld Theater to view "Crossfire Hurricane" in New York. - Charlie Watts, drummer with legendary British rock'n'roll band the Rolling Stones, died on August 24, 2021 aged 80, according to a statement from his publicist. (Photo by Don EMMERT / AFP)
Bon Scotts Stimme prägte zu Lebzeiten den Sound von AC/DC, sein früher Alkoholtod zementierte seine Legende. Am 9. Juli wäre er 75 geworden.
Deep Purple's "Concerto for Group and Orchestra"
Vor 50 Jahren schrieben Deep Purple mit dem "Concerto for Group and Orchestra" Musikgeschichte. Rund 30 Jahre später kam das Werk zur Feier der Thronbesteigung von Großherzog Henri auch nach Luxemburg.
FILE - In this file photo dated Sept. 23, 1969 shows Deep Purple's Jon Lord, died aged 71, Monday, July 16, 2012. The Leicester-born keyboard player, who had pancreatic cancer, died in London today. (AP Photo/PA,File) UNITED KINGDOM OUT - NO SALES - NO ARCHIVES
Rockgeschichte in Bonneweg
Das Deep-Purple-Konzert am 6. Juni 1971 im Bonneweger “Stade Achille Hammerel” war das erste Rockfestival des Landes überhaupt.