Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Welterbe-Listen: Unesco entscheidet über 46 neue Kulturgüter
Der brasilianische Tanzkampf Capoeira soll "immaterielles Welterbe" werden.

Welterbe-Listen: Unesco entscheidet über 46 neue Kulturgüter

Quelle:Youtube
Der brasilianische Tanzkampf Capoeira soll "immaterielles Welterbe" werden.
Kultur 1 20.11.2014

Welterbe-Listen: Unesco entscheidet über 46 neue Kulturgüter

Die Kunst des brasilianischen Kampftanzes Capoeira, die Tradition handgeschöpften Papiers in Japan oder die Kultivierung des Arganbaums in Marokko - was wird neues immaterielles Welterbe der Unesco?

(dpa) - Die Kunst des brasilianischen Kampftanzes Capoeira, die Tradition handgeschöpften Papiers in Japan oder die Kultivierung des Arganbaums in Marokko - solche immateriellen Kulturgüter soll die Unesco zum Kulturerbe der Menschheit erklären. Die Kulturorganisation der Vereinten Nationen befasst sich an ihrem Sitz in Paris vom kommenden Montag an mit 46 Anträgen für die entsprechende Liste.

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

Das weltweite immaterielle Kulturerbe ist von der Unesco in drei Listen aufgeteilt. Mit 46 Nominierungen sind für die "Repräsentative Liste" des immateriellen Unesco-Weltkulturerbes die meisten kulturellen Ausdrucksformen vorgeschlagen. Die Organisation fördert so seit 2003 den Schutz, die Dokumentation und die Erhaltung von Kulturformen, die von Generation zu Generation transportiert werden. Als bisher einziges Luxemburger "immaterielles Welterbe" ist die Echternacher Springprozession eingetragen.

Daneben gibt es noch eine Sammlung für „dringend erhaltungsbedürftiges immaterielles Kulturerbe“, die auf bedrohte Formen aufmerksam machen will, sowie ein Register von Praxisbeispielen, bei denen die Ziele des Programm modellhaft gezeigt werden. Für dieses Register soll die Jury aus vier Vorschlägen wählen, darunter die belgische Glockenspieltradition Carillon.

Acht Traditionen kandidieren nach Angaben der Organisation für die "Liste des dringend erhaltungsbedürftigem immateriellem Kulturerbes", darunter die Tanztradition Isukuti aus Kenia.

In den drei Listen sind weltweit mehr als 300 Bräuche, Darstellungskünste oder Handwerkstechniken verzeichnet.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema