Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Warhol-Werk für 85 Millionen Dollar versteigert
Kultur 17.11.2022
In New York

Warhol-Werk für 85 Millionen Dollar versteigert

Kultur 17.11.2022
In New York

Warhol-Werk für 85 Millionen Dollar versteigert

Insgesamt versteigerte Sotheby’s in der Nacht zum Donnerstag Kunst für rund 315 Millionen Dollar.

(dpa) – Ein Werk des US-Künstlers Andy Warhol (1928–1987) ist in New York für 85,4 Millionen Dollar versteigert worden. Wer das 1963 angefertigte Werk „White Disaster (White Car Crash 19 Times)“ bekam, teilte das Auktionshaus Sotheby’s am Donnerstag zunächst nicht mit. 

Das Werk „White Disaster (White Car Crash 19 Times)“
Das Werk „White Disaster (White Car Crash 19 Times)“
Foto: DPA

Das Werk ist fast vier Meter hoch und zwei Meter breit und zeigt eine vervielfachte Schwarz-Weiß-Aufnahme eines Autounfalls. Es war unter anderem schon im Besitz des deutschen Galeristen Heiner Friedrich und des Schweizer Galeristen Thomas Ammann.


Fotografie von Edward Steichen bringt fast zwölf Millionen Dollar
In New York kamen 60 Werke der Sammlung von Microsoft-Mitgründer Paul Allen unter den Hammer. Ein Steichen-Foto knackte fast den Allzeit-Rekord.

Ein ähnliches Werk - „Silver Car Crash (Double Disaster)“ - war 2013 bei Sotheby’s in New York für 105,4 Millionen Dollar versteigert worden. Ein anderes Warhol-Werk - ein Porträt der Schauspielerin Marilyn Monroe (1926–1962) - erzielte im Mai rund 195 Millionen Dollar - und war damit zum teuersten je versteigerten Kunstwerk aus dem 20. Jahrhundert geworden.

Insgesamt versteigerte Sotheby’s in der Nacht zum Donnerstag Kunst für rund 315 Millionen Dollar. Die traditionellen Herbstversteigerungen der großen New Yorker Auktionshäuser laufen noch bis Ende der Woche.   

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Der Mai ist Rekord-Monat in New York - normalerweise. Bei den Frühjahrsversteigerungen der großen Auktionshäuser werden schwindelerregende Preise erzielt. Aber dieses Jahr ist alles anders.
ARCHIV - 02.03.2020, USA, ---: Die drei Bilder des «Triptych inspired by the Oresteia of Aeschylus» werden von Mitarbeitern des Auktionshauses Sotheby's an der Wand ausgerichtet. Das Triptychon des britisch-irischen Künstlers Francis Bacon (1909-1992) sollte Sotheby's mehr als 60 Millionen Dollar einbringen. Doch nun ist wegen der Corona-Krise alles anders - und alles ungewiss.  (zu dpa "Moment der Wahrheit»: New Yorker Kunst-Auktionen in der Corona-Krise") Foto: Sotheby's/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit einer Berichterstattung über die Auktion und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits +++ dpa-Bildfunk +++