Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Wanderlust: Reise zum Mittelpunkt der Erde

Wanderlust: Reise zum Mittelpunkt der Erde

Wanderlust: Reise zum Mittelpunkt der Erde

Wanderlust: Reise zum Mittelpunkt der Erde


von Marc THILL/ 03.06.2020

Kristallklares Wasser, tropfende Höhlenwände und ein 2,2 Kilometer langer unterirdischer Fluss quer durch den Kalkfelsen.Foto: AFP
Exklusiv für Abonnenten

Unsere Reihe "Wanderlust" entführt diesmal in den Schlund der Erde, in den „Gouffre de Padirac“ in Südfrankreich.

103 Meter tief ist der „Gouffre de Padirac“, ein rundes Loch, das zu einem weitverzweigten Höhlengeflecht führt. Wassertropfen perlen unermüdlich die Wände hinunter, Rinnsale gurgeln zwischen schroffen Kalkfelsen, sammeln sich zu Bächen und speisen türkisfarbene Flüsse und Seen.

Von Marc Thill

Man könnte fast glauben, in den Schlund der Erde einzutauchen, in das Innere von Gaia, der ersten Gottheit der griechischen Mythologie, die von Uranos so manches gebar, darunter Titanen, einäugige Zyklopen, riesenhafte Hundertarmige, von denen aber keiner aus dem Bauch der Erdgöttin durfte.

In diesem unterirdischen Leib aber, dem „Gouffre de Padirac“ in Südfrankreich zwischen Figeac und Cahors, geht es seltsam ruhig zu ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.