Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Volksschauspielerin Sophie Proost gestorben
Kultur 2 1 18.01.2022
Urgestein des Theaters

Volksschauspielerin Sophie Proost gestorben

Sophie Proost (M.) zusammen mit Regisseur Alain Atten und François Biever im Theaterstück "Dë Pärdsdéif"
Urgestein des Theaters

Volksschauspielerin Sophie Proost gestorben

Sophie Proost (M.) zusammen mit Regisseur Alain Atten und François Biever im Theaterstück "Dë Pärdsdéif"
Foto: LW-Archiv
Kultur 2 1 18.01.2022
Urgestein des Theaters

Volksschauspielerin Sophie Proost gestorben

Sie war Mitglied des Ensembles des "Lëtzebuerger Theater“ und während mehr als 20 Jahren bei der alljährlichen "Revue" dabei.

(mt) - Die Luxemburger Volksschauspielerin Sophie Proost ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Sophie Proost war Mitglied des Ensembles des „Lëtzebuerger Theater“, dem unter anderem auch René Pütz, Marc Faber, Josée Fritz und Fons Konz angehörten. 

René Pütz und Sophie Proost in "Kee Fall fir den Zankert", ein Bild aus dem Jahr 1986.
René Pütz und Sophie Proost in "Kee Fall fir den Zankert", ein Bild aus dem Jahr 1986.
Foto: LW Archiv

Sie war ein Urgestein des Luxemburger Volkstheaters, trat während mehr als 20 Jahren in der alljährlichen Revue auf und spielte in etlichen Luxemburger Theaterstücken, von Alain Atten bis Nic. Weber. 

Zu sehen war sie ebenfalls in der Operette „D’Grande-Duchesse vu Gerolsteen“, die auf der Wiltzer Schlossbühne aufgeführt wurde, sowie im Kabarettensemble  „Makadammen“. Ganz bestimmt in Erinnerung bleiben wird sie vielen in der Rolle der Léin in der Komödie „D'Jonggesellekëscht“ von Alain Atten.

Ihr langjähriger Bühnenpartner Carlo Hartmann stellte ein Video mit Erinnerungsfotos an die Schauspielerin zusammen und sandte es an die Redaktionen des Landes:


Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Max Ophüls Preis Saarbrücken
Zwei Luxemburger Kurzfilme laufen beim Filmfestival Max Ophüls Preis, das am Sonntag in Saarbrücken begonnen hat.
Im Alter von 91 Jahren
Bis in sein hohes Alter hat der Künstler Schönheit und Gefühle in Malerei, Gravur, Siebdruck und Tapisserie verewigt.
Der Künstler Ota Nalezinek,  Maler /  Malerei<p></p>
Foto: H. Götz-Schmitt
Luxemburger Art déco
Warum der Band des Nationalmuseums rund um die Luxemburger Art déco-Epoche so wichtig ist und mancher Schatz noch zu heben ist.
Kostbarkeiten aus der Epoche vor rund einhundert Jahren gehören heute zum wichtigen Kulturerbe des Landes.