Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Vincent van Gogh: Ein Künstler zwischen Genie und Wahnsinn
Kultur 9 Min. 04.08.2020
Exklusiv für Abonnenten

Vincent van Gogh: Ein Künstler zwischen Genie und Wahnsinn

Vincent van Gogh, „Dr Paul Gachet“, 1890, Paris, Musée d’Orsay.

Vincent van Gogh: Ein Künstler zwischen Genie und Wahnsinn

Vincent van Gogh, „Dr Paul Gachet“, 1890, Paris, Musée d’Orsay.
Foto: De Agostini via Getty Images
Kultur 9 Min. 04.08.2020
Exklusiv für Abonnenten

Vincent van Gogh: Ein Künstler zwischen Genie und Wahnsinn

Innerhalb von nur zehn Jahren schafft Vincent van Gogh (1853-1890) ein atemberaubendes Oeuvre von nahezu 900 Gemälden und weit über 1.000 Zeichnungen. Das Werk des Ausnahmekünstlers in der Analyse.

Von Marie-Amélie zu Salm-Salm

Zu Lebzeiten war Van Gogh gänzlich unbekannt und hat gerade mal eine Handvoll Gemälde und ein paar Zeichnungen verkauft. Sein Ruhm erfolgte post mortem. Für viele Maler des 20. Jahrhunderts wurde er wegweisend. Heute zählt er zu den geachtetsten Künstlern der Moderne, bei Ausstellungen ist er der absolute Publikumsliebling und er rangiert seit Jahren unter den Topsellern des internationalen Kunstmarktes.

Vincent van Gogh, der sich erst 27-jährig entschied Maler zu werden, verstarb im Juli 1890 im Alter von nur 37 Jahren an den Folgen einer Schussverletzung, die er sich selbst zugefügt hatte ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

In Kunst investieren
Leidenschaft als Geldanlage - In Zeiten des Niedrigzinses bietet der Kunstmarkt interessante Anlagemöglichkeiten.