Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Vicky Leandros im Video-Interview: Hey, Hey Vicky
Vicky Leandros bleibt Luxemburg tief verbunden - nicht nur weil der Grand Prix-Sieg für das Großherzogtum der Startschuss ihrer internationalen Karriere war.

Vicky Leandros im Video-Interview: Hey, Hey Vicky

Foto: Pierre Matgé
Vicky Leandros bleibt Luxemburg tief verbunden - nicht nur weil der Grand Prix-Sieg für das Großherzogtum der Startschuss ihrer internationalen Karriere war.
Kultur 1 07.04.2017

Vicky Leandros im Video-Interview: Hey, Hey Vicky

Vesna ANDONOVIC
Vesna ANDONOVIC
In den letzten 50 Jahren hat Vicky Leandros über 55 Millionen Tonträger verkauft – und den Startschuss zum internationalen Siegeszug gab Luxemburg, unter dessen Banner sie 1972 mit „Après toi“ den „Grand Prix Eurovision de la Chanson“ gewann. Ein Videointerview ...

Von Vesna Andonovic

Sofitel Le Grand Ducal, aus der Bar im achten Stock sieht die Silhouette der Oberstadt Luxemburgs, mit der passenden Lounge-Musik untermalt, wie eine Filmkulisse aus. Die Gesprächspartnerin erscheint auf die Minute pünktlich. Ein fester Händedruck, ein strahlendes Lächeln und die Dame mit wallend-braunem Haar lässt sich auf dem Fuchsia farbenen Sessel gleich gegenüber nieder. Plötzlich sitzt sie da: Vicky Leandros.

In den letzten 50 Jahren hat sie über 55 Millionen Tonträger verkauft – und den Startschuss zum internationalen Siegeszug gab Luxemburg, unter dessen Banner sie 1972 mit „Après toi“ den „Grand Prix Eurovision de la Chanson“ gewann ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Wie Luxemburg Vicky Leandros berühmt machte : Hey, hey Vicky
In den letzten 50 Jahren hat sie über 55 Millionen Tonträger verkauft – und den Startschuss zur internationalen Karriere gab Luxemburg, unter dessen Banner Vicky Leandros 1972 mit „Après toi“ den „Grand Prix Eurovision de la Chanson“ gewann. Ein Treffen vor ihrem Konzert
1967 und 1972 – trat Vicky Leandros für Luxemburg bei der Eurovision an und schaffte es beim zweiten Versuch 
mit „Après toi“ aufs Siegertreppchen.