Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Verwaltungsrat: Stéphanie wird Mudam-Präsidentin
Kultur 29.01.2016 Aus unserem online-Archiv

Verwaltungsrat: Stéphanie wird Mudam-Präsidentin

Stéphanie wird den Verwaltungsrats, der künftig aus sieben Mitgliedern besteht, leiten.

Verwaltungsrat: Stéphanie wird Mudam-Präsidentin

Stéphanie wird den Verwaltungsrats, der künftig aus sieben Mitgliedern besteht, leiten.
Foto: Cour grand-ducal/ Christian Aschman
Kultur 29.01.2016 Aus unserem online-Archiv

Verwaltungsrat: Stéphanie wird Mudam-Präsidentin

Thierry HICK
Thierry HICK
Der Verwaltungsrat des Kunstmuseums Mudam auf Kirchberg erhält einen neuen Verwaltungsrat mit Erbgroßherzogin Stéphanie an der Spitze.

(ks) - Erbgroßherzogin Stéphanie wird neue Präsidentin des Mudam-Verwaltungsrats. Sie folgt damit auf Jacques Santer. Dies teilte das Kulturministerium am Freitag mit, nachdem der Regierungsrat der neuen Zusammenstellung des Verwaltungsrats zugestimmt hatte.

Die Größe des Verwaltungsrats des "Musée d’art moderne Grand-Duc Jean" auf Kirchberg wird deutlich verkleinert: Er wird nun aus sieben statt bisher 14 Mitgliedern bestehen. Bis auf Danièle Wagener, Direktorin der städtischen Museen, werden die weiteren Mitglieder erstmals in dieses Gremium aufgenommen.

Vize-Präsident wird Philippe Dupont, der Partner bei Arendt & Medernach und ein großer Kunstsammler ist. Zu den Mitgliedern zählen zudem "Land"-Journalistin Josée Hansen, Laurent Loschetter vom Konzertsaal Atelier, Florence Reckinger, Präsidentin der Vereinigung "Amis des Musées" sowie der Diplomat und Künstler Hubert Wurth. Ihre Mandatsdauer beträgt sechs Jahre.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Dimanche après-midi au Mudam: «Musica ex machina»
«Eppur si muove», l'exposition actuelle du Mudam, bâtit des liens entre les arts et les techniques. L'invitation lancée à l'homme-orchestre Pierre Bastien est un exemple de cette possible synergie entre ces deux univers.
MUDAM: Besucherzahlen steigen
Das Mudam stand in den letzten Jahren vermehrt in der Kritik. Doch mittlerweile kann Luxemburgs Museum für moderne Kunst einen neuen Besucherrekord vermelden. In diesem Jahr liegen die Besucherzahlen bereits bei über 60.000.
Expo Eppur si muove,Mudam. foto:Gerry Huberty