Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Verabscheut und vergöttert
Im Alten Ägypten symbolisierte die Schlange den Sonnengott Ra.

Verabscheut und vergöttert

Foto: Agostini/Getty Images
Im Alten Ägypten symbolisierte die Schlange den Sonnengott Ra.
Kultur 10 Min. 29.08.2018

Verabscheut und vergöttert

Vesna ANDONOVIC
Vesna ANDONOVIC
Sie löst Ekel aus und fasziniert – und die Schlange kann etwas, wovon viele Menschen träumen: einfach ihre alte Haut abstreifen und ein neues Leben beginnen. Dabei hat sie Welten erschaffen, hütet unermessliche Schätze, ist schuld an der Vertreibung aus dem Paradies und dient gar als royale Selbstmordwaffe. Eine Spurensuche.

Das Glück liegt zwischen Arsdorf und Rambrouch: genau an der Stelle, wo früher einmal das Dörfchen Rimmel stand, bevor die Pest all seine Bewohner dahinraffte. Dort, wo früher der Dorfbrunnen war, wartet heute noch ein prächtiger Goldschatz nur darauf, entdeckt zu werden. Dies gelang nämlich einem Bauern aus Eschette, den ein solcher Fund reich machte – wobei sein Wohlstand heutzutage ja eher dem Senkrechtflug der Grundstückspreise geschuldet wäre.

Das Ganze hat in Rimmel jedoch, wie so oft, einen klitzekleinen Haken: Um ihn zu ergattern, muss man nämlich – mit dem eigenen Mund – einer Schlange einen Schlüssel aus dem Maul nehmen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.