Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Vagabonds“ von „Dream Catcher“: Leichtigkeit des Seins
Das neue Album „Vagabonds“ von „Dream Catcher“ klingt wie ein gemütliches Stubenkonzert.

Vagabonds“ von „Dream Catcher“: Leichtigkeit des Seins

Foto: 101STUDIOS
Das neue Album „Vagabonds“ von „Dream Catcher“ klingt wie ein gemütliches Stubenkonzert.
Kultur 2 4 Min. 11.11.2016

Vagabonds“ von „Dream Catcher“: Leichtigkeit des Seins

Pol SCHOCK
Pol SCHOCK
Drei Jahre hat es gedauert – nun wird „Vagabonds“ endlich veröffentlicht. Warum die Aufnahmen des neuen Albums von „Dream Catcher“ so viel Zeit in Anspruch nahmen? Ganz einfach: Weil John Rech und seine Gefährten es locker angehen.

Von Pol Schock

Belval, Dubai, Abu Dhabi, Walferdingen – und das alles in einer Woche. Es ist ein Terminplan, der nach Banker oder Politiker klingt und nicht unbedingt nach Folkmusiker. Doch es handelt sich um den Tourkalender von John Rech, dem Sänger und Mastermind von „Dream Catcher“.

Der Titel des neuen Albums ist dabei durchaus passend; „Vagabonds“ heißt die Platte, deren Songs Dream Catcher am Samstag in der Rockhal beim „Sonic Visions“ zum ersten Mal auf einer Bühne spielen werden ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Zum Jubiläum großer Alben: In die Jahre gekommen
Ein gar nicht wehmütiger Blick zurück auf Monumente der populären Musik - und auf das, was lange nach ihrer Veröffentlichung davon übrig ist. Zum Beispiel "Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band", das am 1. Juni 50 Jahre alt wird.
Beatles4