Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Vor Ideen sprühen
Kultur 8 2 Min. 29.06.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Urban Art Festival

Vor Ideen sprühen

Eindringlicher Blick: Auf der Place Saint Michel sprayt Raphael Gindt ein Porträt.
Urban Art Festival

Vor Ideen sprühen

Eindringlicher Blick: Auf der Place Saint Michel sprayt Raphael Gindt ein Porträt.
Foto: Maximilian Richard
Kultur 8 2 Min. 29.06.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Urban Art Festival

Vor Ideen sprühen

Im Rahmen des Festivals "Kufa's Urban Art" entstehen in Esch/Alzette zwölf neue Kunstwerke. Wir haben einigen Künstlern bei der Arbeit über die Schulter geschaut.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Vor Ideen sprühen“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Vor Ideen sprühen“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Das Kunstprojekt Hariko ist aus Bonneweg ausgezogen. Eine neue Bleibe wurde in Esch gefunden. Hier werden Künstler Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt. Dafür müssen sie mit Jugendlichen arbeiten.
Einweihung Hariko Auffang- und Jugendzentrum in Esch/Alzette. (Foto: Alain Piron)
„Urban-Art-Künstler kommen mit Menschen in Berührung – auch mit denen, die sonst nicht unbedingt ein Museum oder eine Galerie besuchen“, sagt Lisa Junius und wird sogleich von einem aufgeregten Mädchen liebevoll umarmt.
Lisa Junius, an artist poses for a portrait in front of her artwork on the wall of Aale LycŽe. Esch-sur-Alzette, Luxembourg - 09. 07. 2018 photo: Matic Zorman / Luxemburger Wort
Wenn Street Art-Künstler Raphaël Gindt zur Spraydose greift, staunen Passanten über seine markanten, meterhohen Wandbilder.
„Urban Sketchers Luxembourg”
Zeichnen im Freien ist kreativ und macht rundum glücklich, weil man seine Umgebung bewusster wahrnimmt als beim eiligen Digital-Fotografieren. Ein Trend in Luxemburg: sich in der Gruppe treffen und vor Ort Stadtansichten zeichnen.
Bugaboo meets Niark1
Der niederländische Kinderwagen-Hersteller Bugaboo machte bereits gemeinsame Sache mit mehreren Designern und Künstlern. Für die neuste Special Edition tauchte man noch tiefer in die Kunstszene ein – und setzt voll auf Urban Art.
"Urban Art Biennale" eröffnet
Frischer geht es kaum: Bei einigen Werken der gerade gestarteten „Urban Art Biennale“ ist der Sprühlack noch quasi feucht. Auf dem rostbraun-grauschwarzen Gelände des Weltkulturerbes Völklinger Hütte zieht Farbe ein – auch wenn dort diese Kunst wie in einem Zoo wirkt.
Politisch, kontrastreich, farbstark: Einmal mehr erobert die "Urban Art" die einstige Völklinger Hütte.