Wählen Sie Ihre Nachrichten​

(Un)bekannte Nachbarn
Kultur 3 Min. 21.02.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Portugiesische Migrationsgeschichte

(Un)bekannte Nachbarn

Der Historiker Thierry Hinger forscht seit 2013 an der Universität Luxemburg.
Portugiesische Migrationsgeschichte

(Un)bekannte Nachbarn

Der Historiker Thierry Hinger forscht seit 2013 an der Universität Luxemburg.
Foto: Christophe Olinger
Kultur 3 Min. 21.02.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Portugiesische Migrationsgeschichte

(Un)bekannte Nachbarn

Über 90 000 Portugiesen leben in Luxemburg – jeder sechste Bürger hat somit einen portugiesischen Pass. Doch über deren Migrationsgeschichte ist bisher nur wenig bekannt. Der Historiker Thierry Hinger will dies ändern und lädt zur der Konferenz „Luso-Luxemburguês" ein.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „(Un)bekannte Nachbarn“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Im Interview: Die Soziologin Heidi Martins promoviert an der Universität Luxemburg zum Thema "Der Aufbau der Identität in der zweiten Generation von Einwanderern". Sie behauptet, der Name sei ein Schlüsselelement für das Öffnen oder Schließen von Türen in der Luxemburger Gesellschaft.
Die junge Doktorantin bearbeitet gesellschaftliche Themen Luxemburgs.
50 Jahre portugiesische Immigration
Seit 50 Jahren dauert die portugiesische Immigration in Luxemburg an. Eine kritische Bestandsaufnahme mit einem, der die Portugiesen in Luxemburg so gut kennt wie nur wenige andere: „Contacto“-Chefredakteur José Correia.
Luxemburger Portugiesen im Fußballrausch: gleiche Liebe für zwei Länder.
Neuankömmlinge aus Portugal
Eine Reportage, die im portugiesischen Fernsehen lief, zeigt die schwierige Lage von Portugiesen, die auf Jobsuche nach Luxemburg kommen. Auch der Premierminister kommt zu Wort.
Die Reportage zeigt das Schicksal von Portugiesen, deren Hoffnungen auf ein besseres Leben in Luxemburg sich nicht erfüllt haben.