Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Überirdischer Sound : Pit Dahm, der Jazz und das Schlagzeug
Hoch über Düdelingen: im „Centre opderschmelz“ nahm Pit Dahm das aktuelle Album auf.

Überirdischer Sound : Pit Dahm, der Jazz und das Schlagzeug

Foto: Lex Kleren
Hoch über Düdelingen: im „Centre opderschmelz“ nahm Pit Dahm das aktuelle Album auf.
Kultur 1 3 Min. 05.08.2016

Überirdischer Sound : Pit Dahm, der Jazz und das Schlagzeug

Pol SCHOCK
Pol SCHOCK
Die Besen streichen über das gespannte Fell: Pit Dahm, Master der Musik „magna cum laude“, lässt beeindruckend von sich hören. Die Exit:LX-Session am Samstag verspricht Improvisationen, die sich nicht in Schubladen pressen lassen wollen.

Von Daniel Conrad

 „Ein Meilenstein“ – nicht mehr, aber auch nicht weniger bedeutet das Album „Omicron“ Pit Dahm. Im vergangenen Mai hatte das jüngste musikalische Portfolio beim Düdelinger „Like a Jazz-Festival“ seine Premiere – weit vor dem eigentlichen Release. Die Tour mit den Terminen in Osteuropa, Korea, China und Berlin folgt in den kommenden Wochen.

„Es ist Wahnsinn, wie viele Leute sich in Asien für Jazz begeistern – und dann spielt man dort eben auch gerne bei den Festivals, die unheimlich gut besucht werden“, bekennt Dahm ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Alte Musik zur Passionszeit
Junge Sänger, alte Musik. Wie passt das zusammen? Was alte Musik spannend macht, erklärt Daniel Conrad, Sänger von Picante.
Luxemburger Jazztrio in China: "Weg mit den Strukturen"
„Dock in Absolute“ haben die übliche Entwicklung von Luxemburger Musikacts auf dem Kopf gestellt. Mit ihren Auslandsauftritten setzte das Jazz-Trio bereits Ausrufezeichen; noch bevor sie im Großherzogtum überhaupt breiter bemerkt wurden.
Jean-Philippe Koch (Mitte, Klavier), Michel Meis (l., Percussion) und David Kintziger (r., Bass) sind als Trio noch nicht allzu lange unterwegs. Und doch haben sie als „Dock in Absolute“ sich schon einen Namen im Ausland gemacht.