Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Theater als Elixier des Lebens
Kultur 7 4 Min. 24.09.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Theater als Elixier des Lebens

Wolfram Koch, Marco Lorenzini und Jacqueline Macaulay (v.l.n.r.) in der Aufführung von "Der Zauberberg" von Thomas Mann.

Theater als Elixier des Lebens

Wolfram Koch, Marco Lorenzini und Jacqueline Macaulay (v.l.n.r.) in der Aufführung von "Der Zauberberg" von Thomas Mann.
Foto: TNL
Kultur 7 4 Min. 24.09.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Theater als Elixier des Lebens

Marc THILL
Marc THILL
Das Théâtre National du Luxembourg verspricht in der neuen Spielzeit Heilung, Erlösung und menschliche Wärme.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Theater als Elixier des Lebens“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Theater als Elixier des Lebens“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Erstmals haben die drei kleinen Bühnen des Landes, das Centaure, das Théâtre Ouvert Luxembourg und das Kasemattentheater ihre neue Bühnenkreationen gemeinsam in einer Pressekonferenz vorgestellt. Ein Blick in die Programmhefte.
Pressekonferenz - conférence de presse: Le Théâtre du Centaure a. s. b. l. Directrice artistique : Myriam Muller  Le Théâtre Ouvert Luxembourg (TOL) Directrice artistique :  Véronique Fauconnet  Le Kasemattentheater Marc Limpach - Lex Weyer - Luxembourg  -  - 11/09/2020 - photo: claude piscitelli
Theater als entfesseltes Gefängnis: Unter diesem Motto steht die neue Spielzeit des Théâtre National du Luxembourg (TNL), in der auch schwarzhumorige Uraufführungen und Gastspiele auf dem Programm stehen.
Die Oper „Love and Jealousy“ mit Sopranistin Nelly Necheva erzählt im TNL von tragischer Liebe.