Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Tag 2 bei "Rock am Ring": Musik statt Terror
Kultur 38 04.06.2017

Tag 2 bei "Rock am Ring": Musik statt Terror

Die Toten Hosen, die Beatsteaks und viele, viele mehr: Am Samstag nahm das Festival am Nürburgring wieder Fahrt auf. Musik satt statt Terror - so lautete die Devise.

(mij) - Das sind die wahren Musikfans: Rund 87000 Festivalbesucher ließen sich vom temporären Abbruch des Events nicht abschrecken und setzten die Party am Samstag bei "Rock am Ring" fort. Auf drei Bühnen heizten unter anderem Sum41, die Beatsteaks, die Beginner und Kraftklub ein. Auch die Broilers, deren Auftritt aufgrund der Terrorwarnung am Freitag unterbrochen worden war, traten nochmals auf der großen Bühne auf. Der Höhepunkt des Abends: die rund zweistündige Show der Toten Hosen, die mit ihrem neuen Album "Laune der Natur" in die Eifel gereist waren.

Viele Band äußerten sich zum Thema Terror und forderten ihre Fans dazu auf, sich extremistischen Strömungen entgegenzustellen und das Festival sowie das Leben zu genießen. "Macht euch stark gegen Leute, die Hass predigen, macht euch stark gegen Nazis", so etwa der Aufruf von Beatsteaks-Frontmann Peter Baumann.

Petrus machte den Fans am späteren Abend einen Strich durch die Rechnung: Kurz vor 22 Uhr - vor dem Auftritt der Hosen - begann es zu regnen.

Am Sonntag, dem letzten Festivaltag, geht es weiter mit System of a Down, AnnenMayKantereit, Genetikk, Bonaparte, Schnipo Schranke und vielen weiteren Bands. Am Abend wird Veranstalter Marek Lieberberg nochmals vor die Presse treten, um sich zu den Vorfällen und den weiteren Festivalplänen zu äußern.

Weitere Informationen zum Festival und den Bands gibt es unter www.rock-am-ring.com.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Tag 1 bei "Rock am Ring": Anfang und Abbruch
Der erste Tag des Festivals "Rock am Ring" verlief anders als erwartet: 87 000 Besucher mussten das Gelände vorzeitig verlassen - weitere Informationen zum Verlauf des Events werden am Samstagmittag bekannt gegeben.
Festival goers leave the venue of the Rock am Ring music festival in June 2, 2017 in Nuerburg following an ecavuation alert amid security concers, which can not exclude a possible terrorist threat. 
Investigations are currently underway.   / AFP PHOTO / dpa / Thomas Frey / Germany OUT
Wegen Terrorwarnung: "Rock am Ring" unterbrochen
Das Rockfestival "Rock am Ring" in der Eifel ist wegen einer "terroristischen Bedrohungslage" unterbrochen worden. Alle Festivalgäste wurden angewiesen, das Gelände zu verlassen. Ob das Festival am Samstag fortgesetzt wird, ist nicht klar.
Festival goers leave the venue of the Rock am Ring music festival in June 2, 2017 in Nuerburg following an evcuation alert amid a possible 'terrorist threat'.  / AFP PHOTO / dpa / Thomas Frey / Germany OUT