Wählen Sie Ihre Nachrichten​

"Stranger Things": Netflix kündigt vierte Staffel an
Kultur 1 30.09.2019

"Stranger Things": Netflix kündigt vierte Staffel an

Die Helden des Gruselepos "Stranger Things“ verschlägt es in der vierten Staffel offenbar ins Vereinigte Königreich.

"Stranger Things": Netflix kündigt vierte Staffel an

Die Helden des Gruselepos "Stranger Things“ verschlägt es in der vierten Staffel offenbar ins Vereinigte Königreich.
Foto: Netflix
Kultur 1 30.09.2019

"Stranger Things": Netflix kündigt vierte Staffel an

Eleven und ihre Freunde kommen zurück auf den Bildschirm: Die Gruselserie in der 80er-Jahre-Optik wird fortgesetzt, wie Netflix am Montag bekanntgab.

(jt) - Bereit für eine neuerliche Reise ins düstere Upside Down? Netflix gab am Montag die Fortsetzung von "Stranger Things" bekannt. Das Streamingportal habe einen mehrjährigen Deal mit den Schöpfern der Erfolgsserie, den Brüdern Matt und Ross Duffer, geschlossen. Neben einer vierten Staffel "Stranger Things" sind auch ein Filmprojekt sowie weitere Serien geplant. Erscheinungstermine wurden noch nicht genannt.

Weiterlesen: Aktuelle Serien in der Kritik  

Die Horrorshow um das Mädchen Eleven, Monsterschreck mit Superkräften, überzeugte seit ihrem Start im Jahr 2016 sowohl Kritiker als auch Zuschauer. Laut Netflix schalteten Anfang Juli, als die dritte Staffel der Serie veröffentlicht wurde, während der ersten vier Tage weltweit mehr als 40 Millionen Menschen ein. 

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

Netflix stellte nun ein Video online, das die vierte Staffel ankündigt. Offenbar stehen der fiktiven Kleinstadt Hawkins im US-Bundesstaat Indiana erneut große Schrecklichkeiten bevor. Am Ende des Clips erscheint jedoch eine Botschaft: "We're not in Hawkins anymore" ("Wir sind nicht mehr in Hawkins"). Der Big-Ben-Melodie nach zu urteilen, haben die gefräßigen Demogorgons offenbar ihren Weg nach Übersee gefunden – dort steht die Welt ohnehin schon Kopf.


Diese Streaming-Dienste laufen in Luxemburgs Wohnzimmern
Zappen Sie noch oder streamen Sie schon? Netflix & Co. gewinnen immer mehr Kunden - zum Nachteil klassischer TV-Sender. Welche Online-Videodienste sind hierzulande empfangbar? Ein Überblick.

Netflix veröffentlicht keine Angaben über die Kosten seiner Produktionen. Lauf Berichten von Fachmedien sollen die Folgen der zweiten Staffel je zwischen sechs und acht Millionen Dollar gekostet haben. 

Mit Material von AFP.