Wählen Sie Ihre Nachrichten​

„Squid Game“ ist erfolgreichste Netflix-Serie aller Zeiten
Kultur 13.10.2021
Streaming

„Squid Game“ ist erfolgreichste Netflix-Serie aller Zeiten

Streaming

„Squid Game“ ist erfolgreichste Netflix-Serie aller Zeiten

Foto: AFP
Kultur 13.10.2021
Streaming

„Squid Game“ ist erfolgreichste Netflix-Serie aller Zeiten

111 Millionen Fans weltweit – das ist Netflix-Rekord. In Südkorea ist der Kulturexport eine Wachstumsbranche.

(dpa) - Die südkoreanische Serie „Squid Game“ ist die bisher erfolgreichste Netflix-Produktion mit den höchsten Zuschauerzahlen. Das gab der amerikanische Streamingdienst am Mittwoch bekannt. „"Squid Game„ hat offiziell 111 Millionen Fans erreicht – und ist damit unser größter Serienstart aller Zeiten!“, schrieb das Unternehmen auf seinem Twitter-Account. 

„Squid Game“ erreichte die Zuschauerzahl in nur 27 Tagen seit der Premiere am 17. September. Der vorherige Rekordhalter war das britische Kostümdrama „Bridgerton“ gewesen, das ab Dezember 2020 in den ersten 28 Tagen von 82 Millionen Zuschauern gestreamt worden war.


This handout image Courtesy of Netflix shows a scene of South Korea's "Squid Game" Season one. - A dystopian vision of a polarised society, Netflix smash hit "Squid Game" blends a tight plot, social allegory and uncompromising violence to create the latest South Korean cultural phenomenon to go global.
It features South Korea's most marginalised, including the deeply in debt, a migrant worker and a North Korean defector, competing in traditional children's games for the chance to win 45.6 billion won ($38 million) in mysterious circumstances.

And losing players are killed. (Photo by YOUNGKYU PARK / Netflix / AFP) / RESTRICTED TO EDITORIAL USE - MANDATORY CREDIT "AFP PHOTO / NETFLIX / YOUNGKYU PARK " - NO MARKETING - NO ADVERTISING CAMPAIGNS - DISTRIBUTED AS A SERVICE TO CLIENTS
"The Squid Game", ein Phänomen und eine gefährliche Süße
In Schulhöfen hat die neue Netflix-Serie „The Squid Game“ Nachahmer gefunden: Koreanische Kinderspielchen und brutale Bilder.

Bei „Squid Game“ wird in neun Folgen die Geschichte von knapp 500 Menschen erzählt, die sich alle hoch verschuldet haben. Sie treten in scheinbar harmlosen Kinderspielen gegeneinander an, um ein Preisgeld in Millionenhöhe zu gewinnen. Doch der makabere Wettbewerb lässt keine zweite Chance zu: Wer es nicht in die nächste Runde schafft, wird umgehend getötet.

Offene Gesellschaftskritik

In seinem Heimatland hat „Squid Game“ vor allem wegen seiner offenen Gesellschaftskritik den Zeitgeist getroffen. Wachsende Ungleichheit, Diskriminierung sozialer Minderheiten, extremer Leistungsdruck: Fast alle großen Probleme des Landes werden in der Serie aufgegriffen. 

Dass die derzeit erfolgreichste Streamingserie ausgerechnet aus Südkorea kommt, ist kein Zufall. Die Regierung in Seoul fördert seit Ende der 90er-Jahre gezielt den Kulturexport als wirtschaftliche Wachstumsbranche. Zuletzt hatte das Land große, internationale Erfolge hervorgebracht, allen voran mit der Boyband BTS.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

„Emily in Paris“
Influencerin Emilie Higle aus Luxemburg-Stadt über ihren Einsatz beim Dreh der zweiten Staffel der Netflix-Erfolgsserie „Emily in Paris“.
EMILY IN PARIS (L to R) LILY COLLINS as EMILY in episode 101 of EMILY IN PARIS. Cr. CAROLE BETHUEL/NETFLIX © 2020