Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Sonic Visions: Visionäres wagen
Kultur 33 17.11.2019

Sonic Visions: Visionäres wagen

Balthazar war einer von insgesamt 30 Acts auf der Bühne der Rockhal.

Sonic Visions: Visionäres wagen

Balthazar war einer von insgesamt 30 Acts auf der Bühne der Rockhal.
Foto: Claude Piscitelli
Kultur 33 17.11.2019

Sonic Visions: Visionäres wagen

Das Sonic Visions Festival der Rockhal brachte einmal mehr Fans und Profis weit über Konzerte hinaus zusammen.

Die Festival-Landschaft in Luxemburg – zumindest im Open-Air-Bereich – ist kleiner geworden. Und selbst in der Nische ist es nicht mehr so einfach, Publikum zu einem Wochenendevent zu locken. Doch das Sonic Visions Festival der Rockhal setzte sich einmal mehr vom Donnerstag letzter Woche an bis Samstagabend durch. 

Das Plus für viele: Das Festival setzt nicht nur auf Konzerte (in diesem Jahr 30 Acts auf vier Bühnen – viele als so genannten Showcases, um Bands vorzustellen), sondern auch auf ein großes begleitendes Rahmenprogramm mit zahlreichen Vorträgen rund um die Musikindustrie im Ganzen – vom Produzieren bis zum Vertrieb und dem Live-Auftritt. 


Beste Stimmung am letzten Festivaltag: Rock Werchter schloss mit Highlights wie Muse.
Rock Werchter: Abschluss mit Muse
Vierter und letzter Tag in Werchter: Mit Muse und anderen Highlights schloss das belgische Festival.

Mit dem so genannten Musiclab, bei dem eingeladene Größen wie der Manager der „Imagine Dragons“, Mac Reynolds, Insiderwissen an die Szene weitergeben, schafft das Festival so auch die Ausgangsbasis für eine stärkere lokale Professionalisierung der Szene und stärkere Vernetzungen. Und das zog viele Fans und Profis an. 


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Echterlive: Ein Auftakt nach Maß
Am Donnerstagabend fand in Echternach die Premiere von Echterlive statt. Pünktlich zum Festivalbeginn zogen die Wolken von Dannen und ermöglichten den neu strukturierten Festspielen einen Auftakt nach Maß.
Imposantes Setting: Die Bühne im Echternacher Abteihof.
Tag 1 bei "Rock am Ring": Anfang und Abbruch
Der erste Tag des Festivals "Rock am Ring" verlief anders als erwartet: 87 000 Besucher mussten das Gelände vorzeitig verlassen - weitere Informationen zum Verlauf des Events werden am Samstagmittag bekannt gegeben.
Festival goers leave the venue of the Rock am Ring music festival in June 2, 2017 in Nuerburg following an ecavuation alert amid security concers, which can not exclude a possible terrorist threat. 
Investigations are currently underway.   / AFP PHOTO / dpa / Thomas Frey / Germany OUT
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.