Wählen Sie Ihre Nachrichten​

„Songs of Innocence“ kostenlos bei iTunes 
Kultur 1 10.09.2014 Aus unserem online-Archiv
Neues U2-Album

„Songs of Innocence“ kostenlos bei iTunes 

Kultur 1 10.09.2014 Aus unserem online-Archiv
Neues U2-Album

„Songs of Innocence“ kostenlos bei iTunes 

Lange wurde auf das neue U2-Album gewartet: Jetzt bringt die irische Band ganz überraschend „Songs of Innocence“ heraus. Bezahlen muss man nichts dafür - zumindest wenn man Apple-Kunde ist.

(dpa) - Die Rockband U2 steht dank eines Deals mit Apple vor einem Rekord. Der Konzern verschenkt das neue Album „Songs of Innocence“ an die rund 500 Millionen Nutzer seiner Online-Plattform iTunes.

Die Band habe ein sehr persönliches Album gewollt, sagte U2-Sänger Bono dem Musikmagazin „Rolling Stone“. „Das ganze Album dreht sich um erste Reisen - erste Reisen geografisch, spirituell, sexuell gesehen“, sagte er. An dem neuen Album arbeiteten die Musiker zwei Jahre lang, gingen dafür auch zu ihren Wurzeln zurück. Die Stücke thematisieren die erste Reise der Band nach Los Angeles genauso wie einen Autobomben-Anschlag in Dublin oder den Tod von Bonos Mutter.

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

Das Album beginnt mit dem Song „The Miracle (of Joey Ramone)“, der laut Medienberichten von Apple für eine 100 Millionen schwere Werbekampagne für das neue iPhone eingesetzt wird. Bono sagte dem „Rolling Stone“, er habe erst durch den Leadsänger der US-Punk-Band Ramones zu seiner eigenen Stimme gefunden, da er nicht der offensichtliche Rocksänger gewesen sei: „Ich sang wie ein Mädchen - heute liebe ich das, aber als ich 17 oder 18 war, da war ich unsicher.“ Er habe Joey Ramone gehört, der wie ein Mädchen gesungen habe, das sei sein Zugang dazu gewesen.

Überraschungscoup

Lange hatten die Fans auf ein neues Album der Band gewartet. Immer wieder hatte es Spekulationen über ein Veröffentlichungsdatum gegeben. Nach dem Überraschungscoup wird „Songs of Innocence“ in den sozialen Netzwerken positiv aufgenommen. Viele U2-Fans scheinen es nur schwer fassen zu können, dass sie das komplette Werk mit elf Songs und digitalem Booklet kostenlos über den Apple-Musikdienst herunterladen können.

Auf der Facebook-Seite der Band bekam die Ankündigung in den ersten Stunden Zehntausende Likes. Auf dem Kurznachrichtendienst Twitter gab es allerdings kritische Stimmen dazu, dass das Album automatisch und ungefragt von Apple zur iTunes-Bibliothek hinzugefügt wurde.

Wieviel Geld Apple dem Musik-Konzern Universal Music gezahlt hat, ist unbekannt.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Mit der neuen Platte „Begin Again“ zeigt Norah Jones in sieben Songs verschiedene Seiten von sich und von ihrer Musik. Die Titel wirken wie ein Streifzug durch bisherige Phasen der Jones-Musik.
Die neunfache Grammy-Gewinnerin Norah Jones ist für ihre eindringliche Musik bekannt. Nun veröffentlicht sie neue Songs, die in kurzen, improvisierten Sessions entstanden.
Das deutsche Popduo verzauberte am Dienstagabend die gut 500 Besucher in der Rockhal. Ein überzeugendes Konzert der beiden Hamburgerinnen, denen man dennoch mehr Mut zum Ausbruch aus der musikalischen Komfortzone wünschen würde.
Boy at Rockhal
Zum neuen Dienstangebot aus Cupertino gehört ein Streaming-Dienst, bei dem die Songs direkt aus dem Netz abgespielt werden, sowie ein kostenloses Internet-Radio.
Apple will mit seinem Musikdienst neue Akzente setzen.
Nach Blogeintrag von Taylor Swift
Taylor Swift ist über Nacht zur mächtigsten Künstlerin im Musikgeschäft geworden. Die 25-jährige Sängerin erreichte mit einem Blogeintrag, das Apple Musikern auch während der kostenlosen Probezeit beim neuen Streaming-Dienst Geld bezahlen wird.
Taylor Swift hat es geschafft, Apple den Arm zu biegen.
Nach 12 Jahren Pause
Zwölf Jahre lang haben sie kein Album mehr veröffentlicht, mehrmals machten sie mit Comeback-Versuchen von sich reden. Jetzt macht die Britpop-Formation Blur mit einer neuen Platte Nägel mit Köpfen.
Damon Albarn gibt wieder den Ton an.