Wählen Sie Ihre Nachrichten​

So schön war mal Luxemburg
Kultur 15 4 Min. 31.05.2021 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

So schön war mal Luxemburg

Blick auf Clausen und Pfaffenthal und immer wieder im Auge der Kamera die Brücke, über die der „Feierwon“ fährt und dabei Reisende nach Luxemburg bringt.

So schön war mal Luxemburg

Blick auf Clausen und Pfaffenthal und immer wieder im Auge der Kamera die Brücke, über die der „Feierwon“ fährt und dabei Reisende nach Luxemburg bringt.
Foto: Anouk Antony
Kultur 15 4 Min. 31.05.2021 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

So schön war mal Luxemburg

Marc THILL
Marc THILL
Luxemburg im Jahr 1880 und ein weiter Bogen in den Orient: Fotos von Francis Frith in der Nationalbibliothek.
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „So schön war mal Luxemburg“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Herrscher, einfache Menschen, Stadtansichten - seine Bilder machten Geschichte: Kutter galt als einer der wichtigsten fotodokumentarischen Chronisten des Landes.
Ausstellung „Lëtzebuerg – Stad a Leit“ im Ratskeller des Cercle-Cité, Photothèque de la Ville de Luxembourg, Edouard Kutter: Vernissage Edouard Kutter, Martine Theisen directrice Photothèque
Die junge Düdelingerin Noëllia Alvarez ist eine der vier „Dudetown ambassadors“. Anhand von Fotos und Videos zeigt sie die positiven Seiten ihrer Heimatsstadt in den sozialen Medien.
Noëllia “Dudetown ambassador“ in Düdelingen, Foto Lex Kleren