Wählen Sie Ihre Nachrichten​

So schön ist unser Kunsthandwerk

So schön ist unser Kunsthandwerk

So schön ist unser Kunsthandwerk
Die dritte Biennale hat begonnen

So schön ist unser Kunsthandwerk


von Marc THILL/ 20.11.2021

"Mensch ärgere dich nicht" aus Glas von Zaiga Baiza.Foto: Gerry Huberty
Exklusiv für Abonnenten

Händedruck verboten. Hände haben es derzeit schwer, dabei sind sie das A und O des Schaffens, auch des Kunstschaffens. Bilder der Biennale.

Auf 2.500 Quadratmeter Ausstellungsfläche stellen hundert Künstler 300 Werke aus allen unterschiedlichen Materialien aus.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „So schön ist unser Kunsthandwerk“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „So schön ist unser Kunsthandwerk“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Atelierbesuch bei Birgit Thalau
Wie sich Schmuckgestalterin Birgit Thalau durch einen „Master in Gemstones and Jewellery“ am Studienort Idar-Oberstein verwirklichen konnte.
Pano , ITV Birgit Thalau , Edelstein - und Schmuckdesignerin , Foto:Guy Jallay/Luxemburger Wort
Im Grand Palais in Paris trifft Kreativität auf alte Handwerkererfahrung. Die Biennale des Kunsthandwerks ist eine prächtige Vitrine für Luxemburg, das Gastland dort ist. Eine Reportage in Text, Fotos und Videos.
Kultur , Expo The color of revelations , the fine craft & creation biennial , Luxembourg , country of honour , Expo Mains de Maitres a Paris , Grand Palais , Luxemburg Ehrengast , der luxemburgische Stand Foto: Guy Jallay/Luxemburger Wort
Der Gesellschaft muss endlich klar werden, dass das Verschwinden von Berufen auch einem falschen Verständnis der Moderne geschuldet ist.
Ein Tag im Zeichen der Kreativität: Das erbgroßherzogliche Paar besuchte die Ausstellungsorte der „De Mains de Maîtres“-Schau - das Spuerkeess-Gebäude in der Avenue de la Liberté, die Villa Vauban und das Atelier von Ezri Kahn.
Ausstellung - De Mains De Maîtres mit Guillaume und Stéphanie , Atelier Ezri Kahn,  - Photo : Pierre Matgé/Luxemburger Wort
Auch wenn Wouter Van der Vlugt schon von Kindesbeinen an mit Holz gewerkelt hat, so musste der Bildhauer seinen Weg zum Kunsthandwerk erst einmal finden. Heute ist er ein glücklicher Mensch. Ab Donnerstag stellt er bei der Biennale „De Mains de Maîtres“ aus.
Wouter Van der Vlugt - Photo : Pierre Matgé
Holz, Glas, Keramik, Stoff, Eisen, Fotografie – Kunsthandwerk hat viele Ausdrucksformen. In der Ausstellung „De Mains de Maîtres“ im November und Dezember werden von Meisterhand gefertigte Kreationen gezeigt.
Biennale “De Mains De Maîtres“ - Lancement de l’édition, Le prince Guillaume, Grand-Duc héritier du Luxembourg et son épouse la princesse Stéphanie du Luxembourg, le 28 Fevrier 2018. Photo: Chris Karaba
«De Mains de Maîtres»
Cela fait des mois que le Grand-Duc héritier Guillaume et la Grande-
Duchesse Stéphanie travaillent 
sur le projet de l'exposition «De Mains de Maîtres». L'occasion de 
(re-)donner ses lettres de noblesse à un travail souvent méconnu: l'artisanat d'art.