Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Schutzraum Berlinale
Kultur 1 4 Min. 22.02.2020
Exklusiv für Abonnenten

Schutzraum Berlinale

Laura Schroeder stellt in Berlin ihr neues Projekt vor.

Schutzraum Berlinale

Laura Schroeder stellt in Berlin ihr neues Projekt vor.
Foto: Anouk Antony
Kultur 1 4 Min. 22.02.2020
Exklusiv für Abonnenten

Schutzraum Berlinale

Daniel CONRAD
Daniel CONRAD
Sie darf sich „Berlinale Director“ nennen: Die Luxemburger Regisseurin Laura Schroeder darf nach dem Erfolg ihres Films „Barrage“ ihre jüngste Filmidee „Maret“ bei der Berlinale präsentieren und bekommt dafür einen besonderen Rahmen.

Laura Schroeder, die Berlinale hat Sie groß in den Fokus gerückt. Als „Berlinale Director“ wurden Sie für den „Co-Production-Market“, eine ganz besondere Handelsplattform des „European Film Market“ der Berlinale ausgewählt. Wie wird denn dann Ihr Plan aussehen? Sind bestimmte Termine vorgesehen?

Ja sicher, und nicht nur für mich ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Berlinale: Schatten auf der Eröffnung
Schauspieler Jeremy Irons beginnt als Jurypräsident mit einer Erklärung zu Vorwürfen, bei der Gala bekommt eine Schweigeminute für die Opfer von Hanau: eine Berlinale mit Schatten auf der Eröffnung.
Galamoderator Samuel Finzi (v.l.n.r.),  Mariette Rissenbeek und Carlo Chatrian gedenken der Opfer von Hanau.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.