Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Schëppe Siwen gibt treibende Denkanstöße
Kultur 2 4 Min. 22.11.2019

Schëppe Siwen gibt treibende Denkanstöße

Auf der aktuellen Platte „Wat bleift“, wagt sich Schëppe Siwen an Satire und soziopolitische Probleme.

Schëppe Siwen gibt treibende Denkanstöße

Auf der aktuellen Platte „Wat bleift“, wagt sich Schëppe Siwen an Satire und soziopolitische Probleme.
Foto: Paradox 8 – Creative Studios
Kultur 2 4 Min. 22.11.2019

Schëppe Siwen gibt treibende Denkanstöße

Sophia SCHÜLKE
Sophia SCHÜLKE
Folk-Punk-Festival im Club Melusina: Die Folk-Punk-Band Schëppe Siwen stellt an diesem Samstagabend ihr neues Album „Wat bleift” um „De klenge Männchen” und große Themen vor.

„Wéi geet et virun hei am Ländchen? / An honnert Joer wäert dir gesinn, / dee leschte Lëtzebuerger Männchen / am Musée an der Glasvitrin.“ Mit dem neuen Song „De klenge Männchen“ vollführt die Band Schëppe Siwen einen satirischen Zungenschlag gegen Verlustängste. Diesen und andere Songs vom neuen Album „Wat bleift“ stellt die Folk-Punk-Band am Samstagabend im Melusina vor.

„Es geht darum, diese Angst, die Identität zu verlieren und als Luxemburger auszusterben, ein wenig ins Lächerliche zu ziehen“, erzählt Sänger und Violinist Jean-Marc Wagner über „De klenge Männchen“ und erklärt, „allein, wenn man die Zahlen konsultiert, fällt auf, dass es noch nie so viele Luxemburgischsprechende gab.“

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

Der Text von „De klenge Männchen“ stammt von Dichter und Kabarettsketchschreiber Pol Pütz (1947-2012). An anderer Stelle heißt es da übrigens: „Ma d’Pëll eleng as do nët schëlleg, / well Kanner hun, dat as dach schéin, / mee Kanner zillen as net bëlleg / bei Maxipräisser, Miniléin.“

Mit dem dritten Album „Wat bleift“, darauf stammen neun der zehn Songtexte von der Band, will Schëppe Siwen inhaltlich mehr in die Tiefe gehen. Dramatisch soll es aber nicht werden. „Wir wollen Denkanstöße geben, aber ohne lethargisch, pathetisch oder schwerfällig zu werden. Das Tempo ist trotzdem relativ hoch und die Musik treibt an“, sagt Wagner. 

„Das Gesamtkonzept des Albums orientiert sich am Umgang mit der Zeit, mit dem Vergänglichen und dem Beständigen, denn das Einzige, was wirklich sicher ist, ist der Wandel.“ Und diese Erkenntnis könne auch beruhigend sein.


Kultur, Autumn Sweater Band Foto, Car Parl LP, Foto: Lex Kleren/Luxemburger Wort
Garagen-Pop und Indie statt superexistenzielle Lieder
Wiessel mol d'Scheif: Die Band Autumn Sweater stellt an diesem Samstag ihr erstes Album in den Rotondes vor. Die zwölf Titel der Platte „Car Park“ klingen ehrlich und melodisch.

Etwaige düstere Einschläge im Text erklärt er mit einem Verweis auf das Zeitgeschehen: „Wir leben gerade in einer schnelllebigen Zeit, in der auch die moralischen Grundwerte und Orientierungsmuster immer verschwommener werden und jeder nur noch bei seinesgleichen seine Bestätigung sucht anstatt über den Tellerrand zu schauen und Toleranz gegenüber Anderen zu üben.“

Mehrdeutige Texte als bewusstes Stilmittel

Auf hitzige gesellschaftliche Debatten reagiert die Band mit Songtexten, die Fragen aufwerfen und mehrere Interpretationen zulassen. So verortet Wagner den Hintergrund der Titelsingle „Wat bleift“ im Treiben von Populisten, in gezielter Diskriminierung und Angstmacherei. „Alles kënnt erëm, / mä a wéi enger Form? / Wat gëschter tabu war, / ass haut scho vläit d’Norm?“, singt er da. Mehrdeutigkeit setzt der Sänger, von dem die meisten Texte stammen, bewusst als Stilmittel ein.

Wagner war ein Jahr mit Rucksack und Geige unterwegs in Zentral- und Südamerika, im südostasiatischen Raum und im Nahen Osten. Überall von reicher Gastfreundschaft fasziniert, stellte sich bei ihm in Bezug auf den Umgang mit der Umwelt allerdings mancherorts auch Ernüchterung ein. 

Vergiess deng Angscht, deng Fräiheet ass de Präis / Hues du d'Gefill, däi Geld steet um Spill / Dann hues du vläit einfach vill ze vill.

Liedzeile aus „Hief deng Fauscht“

„Auf dem Amazonas haben Bootsfahrgäste ihren Müll, vom Feuerzeug bis zu Glas, einfach in den Fluss geworfen, obwohl die meisten direkt oder indirekt von ihm leben.“ Die Erfahrung wurde zu einer der Reiseerinnerungen, die in Songs wie „Weltrees“ eingeflossen sind. 

Das erste, gleichnamige Album brachte „Schëppe Siwen“ 2012 in einer Selbstfindungsphase heraus, für „Sprëtztour“, die zweite Platte, ließ sich die Band mehr Zeit, zumal mit drei Trompeten neue Instrumente dazugestoßen waren. 


ARCHIV - 21.05.2016, Spanien, Madrid: US-Musiker Bruce Springsteen tritt im Rahmen seiner «The River Tour» im Santiago Bernabeu Stadion auf. Jetzt feiert der weltweit verehrte Musiker seinen 70. Geburtstag. (zu dpa: «Die uramerikanische Rock-Ikone: Bruce «The Boss» Springsteen wird 70») Foto: J.P.Gandul/EFE/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Die uramerikanische Rock-Ikone: Bruce Springsteen wird 70
Aus der ärmlichen US-Provinz in den Rock-Olymp: Die Karriere von Bruce Springsteen ist atemberaubend, ein „American Dream“ wurde wahr. Jetzt ist der weltweit verehrte Musiker 70. Happy Birthday, Boss!

„Heute haben wir uns so weit entwickelt, dass wir als musikalisches Gesamtkonzept bestehen können und jedes Instrument in den Liedern seinen eigenen Platz hat und nicht einfach nur Dekor ist“, beschreibt Wagner die Musik und fügt an, „die Kompositionen sind auch viel runder geworden.“ 

Zwischen den drei Alben liegen viele Konzerte, auch im Ausland, während der die Bandmitglieder ausprobiert haben, was live beim Publikum ankommt und wie man die einzelnen Instrumente in den Vordergrund stellt.

Folk-Punk dient der Band dabei als grobes Etikett, unter dem aber andere Musikstile vorquellen. Jazzige und punkige Momente auch der dritten Platte erklärt Wagner mit dem Umstand, dass sich die Musiker mit ihren unterschiedlichen Hintergründen einbringen. Während der Bassist aus dem Blues kommt, haben die Trompeter Erfahrung mit Jazz-Repertoire, hat der Gitarrist zuvor Rock gespielt und kommt Wagner selbst aus der Klassik und dem Folk.

Feinheiten der einzelnen Sprachbilder bewahren

Nicht nur in Bezug auf die Texte, sondern auch hinsichtlich der musikalischen Genre erlaubt sich die Band also Freiheiten. „Folk-Punk ist sehr breit gefasst und lässt uns alle Spielräume offen, um viel zu experimentieren, aber eine Vermischung der Musikstile ist auch manchmal ein Nachteil, denn die Leute brauchen Etiketten, um sich mit der Musik identifizieren zu können.“ 

Aber mittlerweile wüsste das Luxemburger Publikum, was es auf den Konzerten von Schëppe Siwen erwarte.

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

Auf dem Folk-Punk-Festival, das die Band am Samstagabend veranstaltet, treten auch befreundete Musikgruppen auf: La Tournée du Bocal aus Frankreich, Fatum aus Deutschland und Hunneg-Strëpp und DJ Djails aus Luxemburg. Denn Wagner und den anderen sieben Mitgliedern geht es darum, Diversität zu zelebrieren. 

„Man sollte die Feinheiten der einzelnen Sprachen und ihre Sprachbilder bewahren, deswegen singen wir auch in Luxemburgisch“, sagt Wagner und berichtet, dass das Publikum während ihrer Konzerte mittlerweile auch viele der älteren Lieder mitsingt – im Gegensatz zum Beginn ihrer Bandkarriere.
______
„Schëppe Siwen and Friends“, Samstag, 23.11., 19.30 Uhr im Melusina, Karten zu 20 Euro unter www.luxembourg-ticket.lu


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Hollywood Vampires: Johnny Depp in der Rockhal
Die Supergroup Hollywood Vampires, bestehend aus Alice Cooper, Joe Perry und Johnny Depp, gastiert im September 2020 in der Rockhal. Fans sorgen sich unterdessen um Johnny Depps Gesundheitszustand.
Rechtschaffenes Gruselkabinett: Die Hollywod Vampires mit Johnny Depp (3.v.l.), Alice Cooper (4.v.l.) und Joe Perry (5.v.l.)
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.