Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Schauspieler Michel Piccoli ist tot
Kultur 1 18.05.2020

Schauspieler Michel Piccoli ist tot

Piccoli auf einer Aufnahme aus dem Jahr 2011.

Schauspieler Michel Piccoli ist tot

Piccoli auf einer Aufnahme aus dem Jahr 2011.
Foto: AFP
Kultur 1 18.05.2020

Schauspieler Michel Piccoli ist tot

Teddy JAANS
Teddy JAANS
Der französische Schauspieler starb im Alter von 94 Jahren. Michel Piccoli gehörte zu Frankreichs bedeutendsten Charakterdarstellern.

Der französische Schauspieler starb im Alter von 94 Jahren. Die Familie von Piccoli bestätigte seinen Tod am Montag gegenüber der französischen Nachrichtenagentur AFP. Der Schauspieler sei nach einem Schlaganfall bereits am vergangenen Dienstag friedlich in den Armen seiner Frau Ludivine entschlafen.

Mehr als 60 Jahre stand Michel Piccoli vor der Kamera und auf der Bühne. Er hat in mehr als 220 Filmen mitgewirkt, darunter in Klassikern wie "Le Journal d’une femme de chambre", "Le charme discret de la bourgeoisie" und "La grande bouffe". Er hat mit allen Großen des Weltkinos gespielt und gedreht. Regisseure wie Alfred Hitchcock, Luis Buñuel, Jean-Luc Godard, Claude Sautet und Costa-Gavras holten ihn vor die Kamera. Zu seinen Partnerinnen gehörten berühmte Leinwandstars wie Brigitte Bardot, Catherine Deneuve, Sophia Loren, Jeanne Moreau und Ornella Muti. Piccoli war dreimal verheiratet, unter anderem mit Juliette Gréco.


ARCHIV - 12.08.2009, Berlin: Der Dramatiker Rolf Hochhuth blättert in der Akademie der Künste in seinem Buch "Sommer 14". Hochhuth ist tot. Er starb am 13.05.2020 im Alter von 89 Jahren in Berlin, wie sein Herausgeber G. Ueding der dpa am 14.05.2020 mitteilte. Foto: Alina Novopashina/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Dramatiker Rolf Hochhuth gestorben
Ein Leben auf den Barrikaden: Rolf Hochhuth hat sich immer eingemischt - und ist oft angeeckt. Jetzt ist der Dramatiker gestorben.

Der Sohn zweier Musiker wurde am 27. Dezember 1925 in Paris in eine Musikerfamilie italienischer Herkunft geboren und hatte sein Filmdebut 1944. Sein Vater war Violinist, seine Mutter Pianistin. Seine erste Hauptrolle war die des in Anny Cordy verliebten Music-Hall-Direktor Jacques Forestier in der Romanze "Tabarin" (1958). Berühmt wurde er durch seine Rolle in "Le mépris" von Jean-Luc Godart. Meilensteine waren auch "Les choses de la vie" und "Habemus papam".

Häufig trat er an der Seite von Romy Schneider auf. Mit ihr zusammen drehte er „Trio Infernal“, „Die Dinge des Lebens“ und „Die Spaziergängerin von Sans-Souci“. Piccoli war mehrmals verheiratet, unter anderem mit der französischen Chansonsängerin Juliette Gréco.  

Sehen Sie hier einen Ausschnitt aus "La chanson d'hélène" von Claude Sautenet  in dem Michel Piccoli zusammen mit Romy Schneider vor der Kamera stand:

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

Zeitgleich zu seiner Filmkarriere feierte er große Erfolge auf der Bühne. Furore machte er unter anderem in Arthur Schnitzlers Tragikomödie "Das weite Land", die der Schweizer Theaterregisseur Luc Bondy mit Piccoli auch erfolgreich verfilmte.

Gespielt hat Piccoli fast alles: den leidenschaftlichen Liebhaber, romantischen Verführer, kalten Zyniker, den Mörder, der Polizisten am Spieß brät ("Themroc"), den verzweifelten Künstler in "La Belle Noiseuse" und den Papst in "Habemus Papam" von Nanni Moretti.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Magier Roy Horn an Covid-19 gestorben
Von der Tigerattacke in Las Vegas hatte sich Roy Horn von „Siegfried & Roy“ nie richtig erholt. Nun ist er mit 75 Jahren infolge von Covid-19 gestorben.
ARCHIV - 30.11.1980, USA, Las_Vegas: Die deutschen Magier und Dompteure Siegfried Fischbacher (r) und Uwe Horn, alias Roy (l), aufgenommen im Frühjahr 1981 mit einem ihrer Tiger auf ihrem Anwesen in Las Vegas«Siegfried & Roy»-Magier Roy Horn ist in Las Vegas an den Folgen von Covid-19 gestorben. Foto: Horst Ossinger/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.