Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Schätze aus dem Wüstensand: Raubgrabungen: Unseliges Geschäft mit antiker Kunst
Kultur 1 6 Min. 31.03.2016
Exklusiv für Abonnenten

Schätze aus dem Wüstensand: Raubgrabungen: Unseliges Geschäft mit antiker Kunst

Antike Kunst wie diese 2000 Jahre alte Büste aus der Oasenstadt Palmyra sind begehrte Beute für den Islamischen Staat.

Schätze aus dem Wüstensand: Raubgrabungen: Unseliges Geschäft mit antiker Kunst

Antike Kunst wie diese 2000 Jahre alte Büste aus der Oasenstadt Palmyra sind begehrte Beute für den Islamischen Staat.
Foto: AFP
Kultur 1 6 Min. 31.03.2016
Exklusiv für Abonnenten

Schätze aus dem Wüstensand: Raubgrabungen: Unseliges Geschäft mit antiker Kunst

Volker BINGENHEIMER
Volker BINGENHEIMER
Armut und Bürgerkrieg haben in vielen arabischen Ländern dazu geführt, dass antike Kunstwerke gestohlen und nach Europa geschmuggelt werden. Dort erzielen sie erstaunliche Preise.

Von Volker Bingenheimer

Antike Kunstwerke erzielen auf Auktionen und im Kunsthandel häufig Rekordpreise. Was bei europäischen und amerikanischen Büros und Tresoren landet, stammt zum allergrößten Teil aus illegalen Quellen. In Syrien und dem Irak ist der Islamische Staat in das Millionengeschäft eingestiegen.

Mit Vorschlaghämmern verwüsteten IS-Kämpfer vor einem Jahr das Museum von Mossul ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.