Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Rundgang über die Venedig-Biennale : Jesus eisgekühlt und Häkelstudio
Kultur 10 11.05.2017 Aus unserem online-Archiv

Rundgang über die Venedig-Biennale : Jesus eisgekühlt und Häkelstudio

Kultur 10 11.05.2017 Aus unserem online-Archiv

Rundgang über die Venedig-Biennale : Jesus eisgekühlt und Häkelstudio

Volker BINGENHEIMER
Volker BINGENHEIMER
Für viele wird auf der Kunst-Biennale in Venedig in diesem Jahr zu viel gebastelt. Andere finden genau das gut. Und was macht eigentlich Christus im Eisschrank?

(dpa) - Auf der diesjährigen Kunst-Biennale in Venedig wird viel gesponnen. Überall hängen Fäden, Wolle, Textilien von den Wänden. Flickenteppiche und Wollknäuel türmen sich in der Hauptausstellung im Arsenale. Überall dürfen Besucher mitmachen, sich beteiligen, mitnähen. Oft sitzen auch die Künstler mitten in ihren Kunstwerken. Werkstattatmosphäre. So wollte es die Kuratorin Christine Macel.

Nicht politische Thesen, sondern die Kunst um der Kunst willen: „Viva Arte Viva“, es lebe die Kunst, so das Motto der 57. Biennale, die traditionell zu den wichtigsten Schauen für zeitgenössische Kunst gehört und diesen Samstag für das Publikum öffnet. „Heute, in einer Welt voller Konflikte und Schocks, zeugt die Kunst von dem wertvollsten Teil, der uns menschlich macht“, erklärte Macel.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

In Kunst investieren
Leidenschaft als Geldanlage - In Zeiten des Niedrigzinses bietet der Kunstmarkt interessante Anlagemöglichkeiten.